Handball WM 2017 Achtelfinale: Frankreich bezwang Island mit „Arbeitssieg“

Ludovic Fabregas (23 - Frankreich) - Handball WM 2017 Achtelfinale: Frankreich bezwang Island mit „Arbeitssieg“ - Foto: France Handball
Ludovic Fabregas (23 – Frankreich) – Handball WM 2017 Achtelfinale: Frankreich bezwang Island mit „Arbeitssieg“ – Foto: France Handball

Handball WM 2017 Frankreich – Achtelfinale: Gastgeber und Top-Favorit Frankreich erreichte in Lille mit einem 31:25-„Arbeitssieg“ gegen Island das WM-Viertelfinale. Nach der vor allem in der Abwehr schwachen Leistung gelang der „Equipe Tricolore“ erst gegen Ende der ersten Halbzeit ein kleines Übergewicht zu erkämpfen. Frankreich „nahm“ sich das eine schlechtere Match in einem langen WM-Turnier. Im Viertelfinale trifft das Team von Didier Dinart auf den Sieger der Begegnung zwischen Weißrussland und Schweden.

Live aus Paris: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

Nikola Karabatic (Frankreich) - Handball WM 2017 Achtelfinale: Frankreich bezwang Island mit „Arbeitssieg“ - Foto: France Handball
Nikola Karabatic (Frankreich) – Handball WM 2017 Achtelfinale: Frankreich bezwang Island mit „Arbeitssieg“ – Foto: France Handball

21.01.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Frankreich lag in der ersten Halbzeit mit 4:7 (12.) und bis zum 7:8 (18.) stets in Rückstand. Bis zur knappen 14:13-Halbzeit-Führung stabilisierte sich das französische Teamplay.

Der Gastgeber suchte nach der Pause die Vorentscheidung und konnte sich auf 21:15 (39.) und 23:16 (42.) absetzen. Aber Island verkürzte in der 52. Minute durch Runar Karason auf 25:22. Mit einem energischen Schlussspurt gewann Frankreich letztlich verdient mit 31:25 Toren. Als „Man of the Match“ wurde Ludovic Fabregas geehrt.

Kommentar verfassen