Website-Icon SPORT4FINAL

Handball WM 2023: Deutschland unterlag Norwegen

Handball WM 2023 – Deutschland DHB Team – Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball WM 2023 Schweden Polen IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft: Hauptrunde, 3. Spieltag, Gruppe III. Deutschland vs. Norwegen.

Deutschland mit erster und verdienter Niederlage im WM-Turnier. Norwegen gewann dank sehr guter Crunchtime und dem „Man of the Match“, Torhüter Torbjörn Bergerud, die Begegung. Beim deutschen Team war das Leistungsgefälle in der Mannschaft einfach zu groß.

Frank Zepp – Handball EM 2020 – Tele 2 Arena Stockholm – Foto: Joachim Schütz (http://www.stregspiller.com)

SPORT4FINALRedakteur Frank Zepp berichtet live von der Handball Weltmeisterschaft der Männer aus der Tele-2-Arena in Stockholm.

Handball WM 2023: Spielplan Viertelfinale bis WM-Finale

Spielplan Hauptrunde. Ergebnisse. Tabellen

Deutschland schlug die Niederlande

Deutschland demontierte Argentinien

Deutschland mit Kantersieg über Algerien

Deutschland in der Hauptrunde nach Krimi-Sieg über Serbien

Handball WM 2023 Live Blog Beiträge

Deutschland mit Arbeitssieg über Katar

Live Blog. Ergebnisse. Berichte

Topfavoriten mit Deutschland. Spielplan. Modus

Ergebnisse. Tabellen. Spielplan. Modus

Axel Kromer „Mannschaft hat sehr viel Potential“

Deutschland mit 16 Spielern nach Katowice

Frankreich mit 18er Kader

Schweden mit WM-Kader

Alfred Gislason will zurück in die Weltspitze

Deutschland mit DHB-Aufgebot

Dänemark mit 18er Kader

Axel Kromer „Mittelfristig nach Höherem greifen“

Axel Kromer „Bei Heim-EM als Mitfavorit gelten“

Handball WM 2023 – Deutschland vs. Norwegen – Copyright: IHF

23.01.2023SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2023 Schweden Polen IHF Weltmeisterschaft

DeutschlandStartformation: Birlehm – Köster, Knorr, Häfner/Steinert – Dahmke, Golla, Groetzki. Innenblock: Golla, Köster

1. Halbzeit: Deutschland mit zwei Veränderungen zur bisherigen Stammformation: Dahmke für Mertens und Birlehm für Wolff. Bei Norwegen Säveras für Bergerud im Kasten. Norwegen mit besserem Offensivstart (4:7 – 9.). Wolff für Birlehm ins Tor gewechselt (9.). Ein Tempospiel mit schwächeren Deckungsreihen. Norwegen im Tor und im Angriff etwas besser (9:11 – 16.). Knorr mit bislang 6 Treffern hielt Deutschland im Match (11:13 – 20.). Deutschland fast nur mit der Stammformation und Norwegen wechselte durch. Knorr fast nur „Alleinunterhalter“ im deutschen Angriff. Bei Norwegen diktierte der starke Rückraum das Spiel. Auszeit Deutschland bei 12:15-Rückstand (23.). Deutschland mit 5:1-(3:2:1)-Abwehr und Köster auf der Spitze. Wolff parierte zweiten Siebenmeter (27.). Das DHB-Team mit erstem Ausgleich bei 16:16 (27.). Wolff und Knorr die bestimmenden deutschen Spieler vor der Pause. In einer abwechslungsreichen, gutklassigen Hälfte waren beide Abwehrreihen nicht so dominant im Gegensatz zu den Angriffsreihen. Norwegen ging verdient mit zwei Treffern in die Pause. Kein Taktieren beider Teams – wer nicht gegen Frankreich spielen will. Statistik: Wurfeffizienz 70:75 Prozent. Gegenstoß-Tore 3:0. Beste Torschützen: Knorr 7, Dahmke 4, Golla 3 – Björnsen 3, Johannessen 3. 

2. Halbzeit: Bergerud nun im norwegischen Tor. Weber und Köster im Angriff-Abwehr-Wechsel. Norwegen blieb vorn (18:20 – 36.). Mehr Fokussierung auf die Abwehrarbeit beider Teams. Bergerud 5 Paraden in 12 Minuten (viele freie Bälle). Deutschland mit Aussglich und Norwegen wieder mit 2 Toren vorn (20:22 (44.). Deutschland besaß mehrfach die Chance, erstmals in Führung zu gehen. Aber Norwegen mit Bergerud und dem Rückraum hielten dagegen (21:23 – 49.). Kohlbacher mit erster deutscher Führung zum 25:24 (52.) und mehr Einwechslungen. Norwegen drehte wiederum die Begegnung. Bergerud 12/21 Paraden nur in zweiter Halbzeit bei 25:27 (59). Norwegen mit 0:4-Lauf nach erster deutscher Führung und am Ende verdientem Gewinn.   

Stimmen (Quelle: ARD):

Alfred Gislason: Sehr gute Leistung insgesamt. Wir gingen nicht gut mit unseren Chancen in der zweiten Halbzeit um. Die Mannschaft hat einen riesen Charakter. In der Breite werden wir immer besser. Wir werfen das am Ende weg. Knorr hatte viel Pause in der Abwehr in zweiter Halbzeit. Er ist sehr weit für sein Alter. Viertelfinale gegen Frankreich: Ich hätte gern die Spanier wieder gehabt. 

Juri Knorr: Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht. Es war trotzdem einiges drin. Wir leben heute mit der Niederlage besser als vielleicht in zwei Tagen. Wir hatten nicht so ganz die Euphorie aus dem Holland-Spiel. Wir werden am Mittwoch wieder aufstehen und ein anderes Gesicht zeigen. Wir müssen am Mittwoch gewinnen. 

Rune Dahmke: Wir machen kein besonders gutes Spiel. Wit machen einige Fehler und die Abschlussschwächen in der zweiten Halbzeit. Obwohl wir immer dran bleiben. Wir haben jetzt die größte Aufgabe. An einem sehr guten Tag haben wir auch eine Chance gegen Frankreich.

STATISTIK: Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft: Hauptrunde, 3. Spieltag, GRUPPE III. Katowice. 23.01.2023. 20:30 Uhr.

Deutschland vs. Norwegen 26:28 (16:18)

Man / Player of the Match: Torbjörn Bergerud (Norwegen, 12/22, 55 Prozent)

Beste Torschützen: Knorr 8/13, Dahmke 4/7, Kohlbacher 3/3, Golla 3/6, Groetzki 2/4 – Johannessen 5/7, Björnsen 3/3, Reinkind 3/6, O’Sullivan 3/6, Sagosen 3/6

Spielfilm: 1:1 Dahmke (2.), 1:3 Sagosen (4.), 1:4 Overby (5.), 2:4 Knorr (5.), 3:4 Knorr (6. – ÜBZ), 3:5 OSullivan (7. – UNZ), 4:5 Golla (7. – ÜBZ), 4:6 Johannessen (8.), 4:7 Johannessen (9.), 6:7 Groetzki (10.), 6:8 Reinkind (11.), 7:8 Knorr (12.), 8:9 Dahmke (13.), 8:10 Gullerud (13.), 9:10 Häfner (14.), 9:11 Björnsen (16.), Wolff parierte 7m von Barthold (17.), 10:11 Knorr (18. – 5/5), 10:12 Barthold (18. – 5/5), 10:13 (20.), 11:13 Knorr (20.), 12:13 Knorr (21. – TGS), 12:14 Overby (22.), 12:15 (23.), Auszeit Deutschland (23.), 13:15 Golla (24.), 14:15 Dahmke (24. – leeres Tor), 14:16 (25.), Wolff parierte 7m von Sagosen (27.), 16:16 Dahmke (27. – TGS), Doppelparade Wolff (28.), Auszeit Norwegen (29.), 16:17 Johannessen (29.), 16:18 Björnsen (30.), 16:18 (HZ) – 17:19 Köster (32.), 17:20 Reinkind (33.), 18:20 Kohlbacher (35. – ÜBZ), 19:20 Knorr (36. – ÜBZ), Bergerud mit Doppelparade (38.), 20:20 Witzke (42.), 20:21 Johannessen (43.), 20:22 Gulliksen (44. – TGS), 21:22 Groetzki (45. – ÜBZ), TechFehl 4:7 (47.), 21:23 Johannessen (49.), Auszeit Deutschland (49.), 22:24 O’Sullivan (49. – 2.W.), 23:24 Kohlbacher (50.), 24:24 (51.), 25:24 Kohlbacher (52.), Auszeit Norwegen (52.), Rote Karte für Witzke nach Foul an Rechtsaußen Gulliksen (54.), 25:25 Barthold (55. – 7m), 25:26 Gullerud (55. – ÜBZ), 25:27 Rod (56.), 25:28 Barthold (59.), 26:28 Steinert (60.), 26:28 (EST)              

WM-Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Andreas Wolff (VIVE Lomza Kielce/POL), Joel Birlehm (Rhein-Neckar Löwen)

Linksaußen: Lukas Mertens (SC Magdeburg), Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), Philipp Weber (SC Magdeburg), Julian Köster (VfL Gummersbach)

Rückraum Mitte: Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig)

Rückraum rechts: Kai Häfner (MT Melsungen), Djibril M’Bengue (Bergischer HC), Christoph Steinert (HC Erlangen)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

Kreis: Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)

Top-Beiträge:

Top-Favoriten mit Deutschland und Modus sowie Spielplan

Alfred Gislason – Zurück an die Weltspitze

Spielplan Weltmeisterschaft Männer

Weltmeisterschaft Männer

Handball Weltmeisterschaft Männer

Argentinien neuer Fußball-Weltmeister 2022

Kommentar Fußball WM 2022: Deutschland ohne Qualität, Mentalität, Weltklasse

Archiv 2018: Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

IHF Weltmeisterschaft: SPORT4FINAL LIVE

Handball Deutschland: Ranking bei Olympia, Handball WM, EHF EURO

Der fehlende letzte Schritt

Handball Weltmeisterschaft Frauen

IHF Weltmeisterschaft Männer

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen

SC Magdeburg mit sensationeller WM-Titelverteidigung und Performance

Weltmeisterschaft: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan

SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Dialog mit meinem Enkel

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball Weltmeisterschaft: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball Weltmeisterschaft: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball Weltmeisterschaft Männer Polen Schweden

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

SPORT4 – SPORT4FINAL

SPORT4FINAL Gruppe

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Sport Aktuell

ZEPPI

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Sport Tops

Die mobile Version verlassen