Alfred Gislason mit DHB-Kader für Portugal-Spiele. Wirklicher Umbruch eingeleitet?

Handball - DHB - Deutschland - Alfred Gislason - Foto: Sascha Klahn / Linda Peloso
Handball – DHB – Deutschland – Alfred Gislason – Foto: Sascha Klahn / Linda Peloso

Handball DHB Männer: Alfred Gislason nominierte für den Tag des Handballs ein Deutschland-Aufgebot mit fünf Debütanten für die Spiele gegen Portugal.

26.10.2021 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball DHB Männer: Analyse der Olympischen Spiele, langfristige Beobachtung der 1. und 2. Handball-Bundesliga und frische Eindrücke eines Trainingslehrgangs Anfang Oktober in Hennef: All das ist eingeflossen in das 19-köpfige Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft, mit dem Bundestrainer Alfred Gislason am 1. November in einen einwöchigen Lehrgang startet.

Kurzfristig, um zwei Länderspiele gegen Portugal am 5. November in Luxemburg und am 7. November beim Tag des Handballs in Düsseldorf zu bestreiten. Mittel- und langfristig, um mit frischem Wind und neuen Gesichtern ein starkes Team für die großen Aufgaben im Jahrzehnt des Handballs zu formieren.

Mit diesem Kreis möchten wir den Umbruch starten“, sagte Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes. „Alfred hat durchweg Spieler nominiert, von denen wir erwarten, dass sie bereits bei der kommenden Europameisterschaft zentrale Rollen übernehmen können. In die Zusammenstellung des EM-Kaders werden die Eindrücke des kommenden Lehrgangs, aber natürlich auch die Leistungen in den Vereinsspielen der kommenden Wochen einfließen. Alle Türen werden weiter in beide Richtungen geöffnet sein.“

Vielleicht überrascht dieses Aufgebot Außenstehende – für uns ist die Nominierung nur konsequent. Dieser Kader spiegelt aktuelles Leistungsvermögen und Perspektive wider“, sagte Alfred Gislason. „Wir möchten mehr in die Breite kommen, neue Konkurrenz schaffen und in der Auswahl flexibler werden. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dieser Mannschaft.“

Bei der Handball EHF EURO 2022 trifft die deutsche Handball-Nationalmannschaft in der slowakischen Hauptstadt Bratislava in der Vorrundengruppe D auf Weißrussland (14. Januar), Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar). Die ersten beiden Teams erreichen die zweite Turnierphase.

Fünf Spieler stehen vor ihrem Debüt in der Männer-Nationalmannschaft – die meisten haben allerdings schon als Nachwuchskräfte eine DHB-Geschichte: Mittelmann Julian Köster gewann bei der U19-WM 2019 Silber und stand im All-Star-Team des Turniers, Linksaußen Lukas Mertens verdiente sich Silber und All-Star-Nominierung bei der U20-EM 2016, und wie Mertens zählte auch Torwart Joel Birlehm zum U20-Silberteam von 2016.

Einen neuen Anlauf in der Nationalmannschaft unternimmt der mittlerweile in Leipzig spielende Mittelmann Simon Ernst. Der All-Star-Spieler der U18-EM 2012 und Europameister von 2016 hat sich nach drei Kreuzbandrissen zurück gekämpft.

Zum ersten Mal seit 2004 könnte in den Partien gegen Portugal auch der Name Zerbe wieder in der Aufstellung erscheinen: Lukas Zerbe, wie sein Onkel Volker Linkshänder, aber nicht im Rückraum, sondern auf dem rechten Flügel zuhause, spielte sich als zweiter Rechtsaußen in den aktuellen Kader. Fünfter Neuling wird Hendrik Wagner von den Eulen Ludwigshafen sein, der wie Köster (VfL Gummersbach) noch in der 2. Liga daheim ist.

Beim Tag des Handballs am 7. November im Düsseldorfer PSD BANK DOME stehen binnen sieben Stunden drei Länderspiele auf dem Programm: Um 12:30 Uhr treffen die U19-Europameister nun als U20-Nationalmannschaft auf Ungarn, ab 15 Uhr folgen die Männer gegen Portugal, und ab 17:30 Uhr fordert die Frauen-Nationalmannschaft den Olympiazweiten und Rekord-Weltmeister Russland heraus.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig), Till Klimpke (HSG Wetzlar)

Feld: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Lukas Mertens (SC Magdeburg), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin), Hendrik Wagner (Eulen Ludwigshafen), Philipp Weber (SC Magdeburg), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), Fabian Wiede (Füchse Berlin), David Schmidt (Bergischer HC), Timo Kastening (MT Melsungen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen