Handball DHB Männer: Deutschland verlor gegen Spanien

Handball Deutschland vs. Spanien in Magdeburg - Foto: SPORT4FINAL
Handball Deutschland vs. Spanien in Magdeburg – Foto: SPORT4FINAL

Handball DHB Männer bad boys: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft verlor das erste Testspiel gegen Spanien in der Magdeburger Getec Arena vor 6.500 Zuschauern mit 24:26 (10:12) Toren.

Angesichts zu vieler technischer Fehler und einer Menge Sand im Angriffs-Getriebe konnte das Team von Bundestrainer Christin Prokop noch nicht überzeugen. Alle Spieler wurden vom Bundestrainer eingesetzt. Spaniens 5:1-Abwehr bereitete der deutschen bad boys Auswahl taktisch große Probleme.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Mehr zum Thema:

28.10.2017 – SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball DHB bad boys: Stimmen nach dem Spiel:

Finn Lemke: „Wir haben nicht eng genug in der Abwehr gestanden.“

Uwe Gensheimer: „Mit gefühlt 15 technischen Fehlern kann man kein Spiel gegen einen solch starken Gegner gewinnen.“

Steffen Weinhold: Nach der Trainingswoche war es auf jeden Fall kein Kraftfrage. Alle Spiel wurden eingesetzt. Wir waren im Angriff zu fehlerhaft.“

Patrick Groetzky: „In der Abwehr haben wir gut gestanden. Nur im Angriff lief es nicht so gut gegen die 5:1-Abwehr der Spanier.“

Jordi Ribera: Wir sind zufrieden mit dem Spiel und bedanken uns für die Einladung. Mit meinen jungen Leuten war ich zufrieden. In der zweiten Halbzeit hatten wir Probleme im Angriff.“

Christian Prokop: Glückwunsch an Spanien für einen verdienten Sieg. Gegen die 5:1-abwehr Spaniens haben wir keine Lösungen gefunden. Auf den zentralen Positionen wird es bei der EURO keine großen Überraschungen geben.“

Spielfilm:

3:3 (8.); 5:5 (14.); 7:10 (23.); 10:12 (HZ) – 11:16 (35.); 18:18 (49.); 19:22 (53.); 22:26 (58.); 24:26 (EST)

Torhüter-Quote: 13:9 Paraden

Technische Fehler: 10:6

Gegenstoß-Tore: 1:2

Kommentar verfassen