Handball DHB Frauen: Deutschland-Aufgebot gegen Russland

Handball Deutschland DHB - Frauen Nationalmannschaft - Copyright: Sascha Klahn / Christian Klein / DHB
Handball Deutschland DHB – Frauen Nationalmannschaft – Copyright: Sascha Klahn / Christian Klein / DHB

Handball DHB Frauen: Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes trifft am Sonntag, 7. November, in Düsseldorf auf den Olympia-Zweiten Russland.

Der Vergleich mit dem Rekord-Weltmeister bildet ab 17:30 Uhr den Schlussakkord beim Tag des Handballs, den zuvor die U20-Junioren gegen Ungarn (12:30 Uhr) und Alfred Gislasons Männer gegen Portugal (15:00 Uhr) im PSD BANK DOME mit Leben füllen werden.

22.10.2021 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball DHB Frauen: Für das Länderspiel gegen Russland sowie den am 3. November beginnenden Lehrgang nominierte Bundestrainer Henk Groener 18 Spielerinnen. Im Vergleich zu den EM-Qualifikationsspielen Anfang Oktober in Trier muss der Niederländer auf die im Ausland beschäftigten Spielerinnen Emily Bölk, Alicia Stolle, Dinah Eckerle und Meike Schmelzer verzichten, da die Lehrgangstage nicht Teil des internationalen Handball-Kalenders sind.

Aus der im Vorfeld bekannten Situation ergeben sich für uns auch einige Möglichkeiten“, sagte Henk Groener. „Wir haben einen weiterhin starken Kader, in dem sich nun einige jüngere Spielerinnen verstärkt empfehlen können. Der Vergleich mit Russland ist sehr reizvoll.“

In den Tagen von Düsseldorf hat Groener bereits die kommende Weltmeisterschaft und die Nominierung des WM-Kaders im Sinn. Die WM-Vorbereitung beginnt am 22. November in Frankfurt am Main. Am 25. November fliegt der DHB-Tross nach Spanien.

In der WM-Vorrunde trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Tschechien (2. Dezember), die Slowakei (4. Dezember) und Ungarn (6. Dezember). Die ersten drei Teams der Gruppenphase erreichen die Hauptrunde der Handball WM, deren Medaillenspiele am 19. Dezember stattfinden.

Das aktuelle Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Sarah Wachter (Sport-Union Neckarsulm), Katharina Filter (Buxtehuder SV)

Feld: Marlene Kalf (TuS Metzingen), Amelie Berger (Borussia Dortmund), Alina Grijseels (Borussia Dortmund), Selina Kalmbach (Sport-Union Neckarsulm), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Xenia Smits (SG BBM Bietigheim), Mia Zschocke (Borussia Dortmund), Maren Weigel (TuS Metzingen), Lena Degenhardt (TuS Metzingen), Julia Maidhof (SG BBM Bietigheim), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Jenny Behrend (SG BBM Bietigheim), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Johanna Stockschläder (Sport-Union Neckarsulm), Annika Ingenpaß (HSG Bad Wildungen Vipers), Lisa Antl (Buxtehuder SV)

Reserve: Nicole Roth (TuS Metzingen), Maxi Mühlner (HSG Bad Wildungen Vipers)

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen