DHfK Leipzig: Verletztenliste wird Ende der Woche kürzer

Der SC DHfK Leipzig hatte in den vergangenen Tagen mit vielen Ausfällen zu kämpfen, bei der morgendlichen Trainingseinheit am Dienstag konnten beispielsweise nur 9 Spieler mitwirken. Kapitän Lukas Binder musste aufgrund einer Angina komplett auf das Training verzichten, die beiden Neuzugänge Benjamin Meschke (Heilungsprozess nach Mandel–OP) und Christoph Steinert (Rückenverletzung) konnten nur dosiert trainieren und sind noch nicht voll belastbar. Beide sollen ab Donnerstag oder Freitag wieder voll mit dem Team trainieren können, auch Binder bekam vom Arzt grünes Licht für Ende der Woche.

DHfK-Keeper Felix Storbeck: „Gegen Hildesheim das Ding rocken“ - Foto: Elmar Keil
DHfK-Shooter Philipp Weber (mitte) – Foto: Elmar Keil

21.07.2015 – DHfK / SPORT4Final / Frank Zepp:

Außerdem muss Trainer Christian Prokop in der aktuellen Vorbereitungswoche auf Aivis Jurdzs (Rechtsstreit mit dem ThSV Eisenach) sowie Franz Semper verzichten, der mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft an der U21-WM in Brasilien teilnimmt. Der Chefcoach sagte dazu: „Als Trainer möchte man natürlich immer so viele Spieler wie möglich dabei haben. Dass uns die letzten Tage gleich drei Neuzugänge fehlten ist besonders ärgerlich, da es für die Neuen am wichtigsten ist, schnell unser gesamtes System zu erlernen und die taktischen Mittel zu verinnerlichen. Wir sind aber zuversichtlich, dass zum Ende der Woche alle verletzten Spieler wieder dabei sind.“

Am Freitag und Samstag wird der Sachsen-Cup 2015 ausgetragen. Der SC DHfK trifft dabei am Freitag (24.07.) in der Erzgebirgshalle Lößnitz um 19 Uhr auf den EHV Aue, einen Tag später (25.07.) spielen die Grün-Weißen gegen den HC Elbflorenz. Ab 16 Uhr kommt es in der Stadthalle Borna zu einem Wiedersehen mit den Ex-Leipzigern Henrik Ruud Tovas, René Boese und Rico Göde. Nächste Woche reist der SC DHfK dann in das zweite Trainingslager nach Naumburg. Nachdem der Hauptschwerpunkt der ersten Trainingswochen im läuferischen und athletischen Bereich angesiedelt war, möchte Trainer Prokop in Naumburg vermehrt an den taktischen Feinheiten arbeiten, um zum Saisonstart in vier Wochen eine eingespielte Truppe auf die Platte schicken zu können.

Community

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen