Ehrung: Katja Schülke Handballerin des Jahres 2014. Uwe Gensheimer bei Männern erfolgreich

09.02.2014 – HCL(Facebook) / SPORT4Final / Frank Zepp:

Ehrung Handballerin des Jahres 2014:

Katja Schülke vom HC Leipzig

Wieder eine Weltklasse-Torhüterin nach Clara Woltering 2009 und 2010. Wieder Katja Schülke. Zum zweiten Mal nach 2012. Gratulation. Ein Glückwunsch geht auch an Uwe Gensheimer, der bei den Männern zum vierten Mal in Folge die Wahl gewinnen konnte.

Der HC Leipzig teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass Katja Schülke die Leserwahl der Fachzeitschrift „Handballwoche“ für sich entschieden hat. Sie ist nach ihrer Babypause wieder so stark zurückgekommen und stellt so oft einen wichtigen Rückhalt der Mannschaft dar – sowohl auf als auch neben dem Parkett!

Ehrung: Katja Schülke mit ausgelassener Freude nach dem Sieg in der Champions-League-Qualifikation gegen FTC Budapest am 21.09.2014 - Foto: Sebastian Brauner
Ehrung: Katja Schülke mit ausgelassener Freude nach dem Sieg in der Champions-League-Qualifikation gegen FTC Budapest am 21.09.2014 – Foto: Sebastian Brauner

 

Mit 4.620 Stimmen setzte sich Katja Schülke deutlich gegenüber Susann Müller (2.630 Stimmen) und Shenia Minevskaja (2.610 Stimmen) durch.

Katja Schülke im Porträt vorzustellen, hieße „Eulen nach Athen“ zu tragen. Die Handballwelt kennt sie seit Jahren wegen ihrer konstant guten Leistungen auf einem überdurchschnittlichen Level. Erst kürzlich verglich Sport4Final-Redakteur Frank Zepp Torhüterin Katja Schülke angesichts ihrer famosen Verfassung beim Champions-League-Sieg gegen Vardar Skopje mit dem französischen „Alleskönner“ Thierry Omeyer, der zu fast gleicher Stunde im WM-Halbfinale über sich hinaus wuchs.

Eine kleine Auswahl von Beiträgen über Katja Schülke sei abschließend noch gestattet:

Champions League: Katja Schülke in den Spuren von Thierry Omeyer

HC Leipzig-Kapitänin Katja Schülke „Wir haben den Titel weg geworfen.“

Handball-EM 2014: Katja Schülke: „Es ging um die Ehre.“

Katja Schülke bringt gesunden Jungen zur Welt

Handball-EM 2012: Ballverlust, Tempogegenstoß – Katja Schülke hält freien Ball und Sieg fest

Kommentar verfassen