HC Leipzig wieder mit Luisa Schulze

07.01.2014 – PM:

HC Leipzig-Trainer Thomas Ørneborg: „Mit der Rückkehr von Luisa haben wir nun wieder deutlich mehr Varianten.“ 

Mittwoch 19.30 Uhr erstes Heimspiel 2014 gegen Blomberg/Lippe

Comeback nach 3-monatiger Verletzungspause – Kreisspielerin Luisa Schulze

WM-Torschützenkönigin Susann Müller spielt nach überstandenem Infekt gegen Blomberg wieder

Nationalspielerin Luisa Schulze (HC Leipzig) steht nach über 3-monatiger Verletzungspause  erstmals auf dem Parkett - Foto: Sebastian Brauner
Nationalspielerin Luisa Schulze (HC Leipzig) steht nach über 3-monatiger Verletzungspause erstmals auf dem Parkett – Foto: Sebastian Brauner

Wenn am Mittwoch um 19.30 Uhr im ersten Heimspiel des Jahres der HC Leipzig gegen Blomberg/Lippe antritt, steht erstmals wieder seit dem 15.09.2013 Kreisspielerin Luisa Schulze auf dem Parkett der ARENA. Die 1,92 m große Nationalspielerin zog sich im Pokalspiel in Berlin am 02. Oktober einen Nabelbruch zu und musste sich einer komplizierten Operation im St. Elisabeth-Krankenhaus unterziehen. Die 23-jährige gebürtige Altenburgerin ist froh, ihrem Team endlich wieder helfen zu können: „Es war eine verdammt lange und keine einfache Zeit für mich. Nur immer am Rand zu sitzen und seinem Team  nicht helfen zu können, ist ziemlich furchtbar. Ich bin schon sehr froh, endlich wieder auf dem Feld stehen zu können und meinen Teil beitragen zu können.“

Auch Coach Thomas Ørneborg ist glücklich über die Rückkehr von Luisa: „Mit der Rückkehr von Luisa haben wir nun wieder deutlich mehr Varianten im Angriff und in der Abwehr. Nach der langen Pause darf zwar niemand Wunderdinge erwarten, aber was Luisa im Trainingsprozess gemacht hat, sah schon ganz gut aus und ihre enorme physische Präsenz wird uns gut tun. Susann Müller steht ja morgen auch wieder im Kader nach ihrem Infekt, da können wir die Kräfte bei den zahlreich anstehenden Spielen deutlich besser verteilen als zuletzt. Am Samstag gegen Bietigheim soll laut unserem Medi-Team auch Karolina Kudlacz wieder spielen können, Ende Januar Anne Müller. Wenn bis dahin alle gesund bleiben, dann haben wir unsere Mannschaft vom Saisonstart nahezu wieder beisammen. Zunächst spielen wir aber am Mittwoch gegen Blomberg, die am Wochenende einen deutlichen Sieg in eigener Halle errungen haben. Wir werden diese junge und sehr talentierte Mannschaft sehr ernst nehmen, egal wie viele Spielerinnen wir zur Verfügung haben. Wir wollen die zwei Punkte erringen und mit unseren Zuschauern im ersten Heimauftritt des Jahres das letztjährige Unentschieden an gleicher Stelle korrigieren. Es lohnt sich in jedem Fall zu kommen, nicht nur wegen der Top-Form unserer Torjägerin Susann Müller, die ganze Mannschaft brennt auf das erste Heimspiel.“   

Sämtliche HCL-Heimspiele können im Livestream bei www.lvz-online.de, www.hbf-video.net, www.hc-leipzig.de und www.splink.tv (Stream-Plattform des DOSB) verfolgt werden.

Kommentar verfassen