Per Johansson im HC Rostov-Don Interview

Per Johansson - Copyright: HC Rostov-Don
Per Johansson – Copyright: HC Rostov-Don

Der Cheftrainer vom HC Rostov-Don, Per Johansson, wurde zum neuen Cheftrainer der niederländischen Frauen-Handball-Nationalmannschaft ernannt.

Der schwedische Coach hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Somit wird Per Johansson zwei Posten kombinieren – Cheftrainer von Rostov-Don und der Nationalmannschaft der Niederlande.

24.02.2022PM HC Rostov-Don / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Das Debüt des schwedischen Trainers Per Johansson findet am 3. März statt – die niederländischen Handballerinnen spielen mit der deutschen Nationalmannschaft im Qualifikationsspiel der Handball EM 2022.

Die Mediengruppe vom HC Rostov-Don sprach mit Per Johansson, der seine Emotionen über die neue Herausforderung teilte.

„Es ist eine große Ehre für mich, die niederländische Nationalmannschaft zu führen. Das ist eine große Mannschaft, die in den letzten Jahren um Medaillen gekämpft hat. Es wird von talentierten und erfahrenen Handballspielern gespielt, die erfolgreich in der Champions League auftreten. Ich denke, dass das Team eine gute Balance hat.“

Wann kam der Vorschlag und wie lange haben Sie über die Entscheidung nachgedacht?

„Alles ging sehr schnell. Das erste Mal haben sie mich letzten Sonntag kontaktiert, und am Montag hatten wir ein produktives Gespräch. Mir wurde zu verstehen gegeben, dass sie mich als Cheftrainer der Nationalmannschaft sehen. Am Dienstag war bereits alles entschieden, heute wurde der Vertrag unterschrieben. Alle haben schnell und professionell gehandelt. Ich habe gute Gefühle. Ich denke, das ist eine große Chance für mich.“

Haben Sie bereits konkrete Pläne und Ziele?

„Ich denke, die Niederlande sind eine der stärksten Mannschaften, die zu den sechs besten Nationalmannschaften gehören, die um Medaillen kämpfen. Langfristige Ziele sind der erfolgreiche Auftritt der niederländischen Handballerinnen bei der Handball Weltmeisterschaft 2025, die in den Niederlanden und Deutschland ausgetragen wird, und natürlich die Olympischen Spiele.“

Gleichzeitig sind Sie der Cheftrainer von Rostov-Don

„Die Arbeit in Rostov-Don ist für mich im Moment hundertprozentig die wichtigste Aufgabe, über die ich den niederländischen Handballverband bereits informiert habe. Der Club ist mein täglicher Job. Aber ich habe bereits Erfahrung darin, Positionen im Verein und in der Nationalmannschaft zu kombinieren, als ich gleichzeitig Bukarest und die Nationalmannschaft von Montenegro trainierte und dann einen Vertrag mit Rostov-Don unterschrieb, um weiterhin die Position des Cheftrainers zu bekleiden. Das gab mir einen Anreiz, mich im niederländischen Team zu versuchen. Dies ist eine wohl überlegte Entscheidung. Ich bin mir sicher, dass ich nur stärker werde. Ich sehe diese Herausforderung nur positiv.“

Wann planen Sie, zum Standort der niederländischen Nationalmannschaft zu fahren?

„Ich fahre nächsten Montag in die Niederlande. Bereits Anfang März spielt die Nationalmannschaft in den Qualifikationsspielen zur Handball EM 2022 gegen Deutschland. Das erste Treffen wird im deutschen Krefeld stattfinden, und in ein paar Tagen werden wir ein Spiel in Rotterdam haben. Tickets für das Heimspiel der Niederlande waren innerhalb von 15 Minuten ausverkauft. Das Team ist sehr beliebt, was gefällt. Ich freue mich auf die Spiele gegen Deutschland, das ein starker Gegner ist. Ich bin mir sicher, dass das Spiel hart wird, aber ich habe ein gutes Gefühl und Vorfreude auf die neue Herausforderung.“

Top-Beiträge:

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig

Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

Handball EHF EURO 2022 Frauen

SPORT4FINAL Online SPORT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.