Thüringer HC: Schwere Auswärtspartie in Metzingen

16.01.2014 – PM THC:

Am Samstag, den 18. Januar, trifft das Team des Thüringer HC auf die Überraschungsmannschaft der Saison, den TuS Metzingen. Die Ticketnachfrage für die Partie, die um 19 Uhr in der Öschhalle beginnt, war enorm und man rechnet mit einer ausverkauften Halle. Die Gründe liegen auf der Hand. Zum einen hat sich um das erfolgreich auf Platz 3 der Liga gestiegene Team eine riesige Euphorie entwickelt. Shenia Minevskaja, erst zu Saisonbeginn vom Thüringer HC nach Süddeutschland gewechselt, ist ein Erfolgsgarant und führt mit 131 Toren souverän die Torschützenwertung der Bundesliga an. Vor wenigen Wochen dann der Super-Transfer: Bernadett Temes wechselte von Hypo Niederösterreich nach Metzingen.

Thüringer HC

Vor diesem Hintergrund erwartet Herbert Müller einen Kampf auf Biegen und Brechen. Die TuSsies haben zuhause noch kein Spiel verloren, die Thüringerinnen haben mit einer riesen Moral den Ausfall der Langzeitverletzten Kerstin Wohlbold und Lydia Jakubisova verkraftet. Selbst ohne die gegen Buxtehude mit Nasenbeinbruch ausgeschiedene Danick Snelder wurde im letzten Heimspiel Bayer Leverkusen sowohl kämpferisch wie spielerisch dominiert. Es ist also Spannung angesagt – für den Thüringer HC wird es wohl die härteste Partie der letzten Wochen. 

Kommentar verfassen