THW Kiel: Kreuzbandriss bei Patrick Wiencek

Patrick Wiencek (THW Kiel) - Foto: HC Empor Rostock
Patrick Wiencek (THW Kiel) im Spiel gegen Empor Rostock – Foto: HC Empor Rostock

Patrick Wiencek hat im Derby gegen die SG Flensburg-Handewitt einen Kreuzbandriss erlitten.

Entsprechende Befürchtungen wurden am Montag durch eine MRT-Untersuchung bestätigt. „Es wurde eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie festgestellt“, erklärten die Mannschaftsärzte des deutschen Handball-Rekordmeisters. Sie rechnen mit einer mindestens sechsmonatigen Pause für den Kreisläufer des THW Kiel und der Nationalmannschaft.

SPORT4Final Live und Exklusiv: Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

05.10.2015 – THW Kiel / SPORT4Final / Frank Zepp:

Wiencek hatte sich beim 27:23-Champions-League-Erfolg gegen Flensburg am Sonnabend in der 13. Minute bei einer Abwehraktion verletzt und konnte nicht mehr auf das Spielfeld zurückkehren. „Die Verletzung tut mir sehr leid für Patrick. Er hängt sich immer voll rein und wird uns sehr fehlen“, sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, der hinzufügte: „Patrick ist eine Kämpfernatur, er wird gestärkt zurückkommen.“

Handball Champions League: THW Kiel besiegte im „Kampfspiel“ SG Flensburg-Handewitt

Der Rekordmeister reist nach dem Ausfall von Patrick Wiencek nun mit nur einem Kreisläufer zum Spitzenspiel der DKB-Handball-Bundesliga am Mittwoch nach Mannheim. THW-Kreisläufer Nummer drei, Rogerio Ferreira, weilt derzeit mit der brasilianischen Mannschaft bei der Militär-Handball-WM in Südkorea. Eine weitere Verpflichtung schließt Thorsten Storm nicht aus: „Einen Ersatz zu finden, ist in der jetzigen Situation nicht einfach. Aber wir prüfen natürlich alle Möglichkeiten.“

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen