THW Kiel: Rasmus Lauge fällt acht bis zehn Wochen aus

04.11.2013 – PM:

Der THW Kiel muss voraussichtlich bis zum Jahresende auf Mittelmann Rasmus Lauge verzichten. Die Verletzung, die sich der 22-Jährige im Testspiel der dänischen Nationalmannschaft gegen Kroatien zugezogen hatte, stellte sich nach einer eingehenden Untersuchung im Kieler Mare-Klinikum als Anriss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie heraus.

Rasmus Lauge - Foto: THW Kiel
Rasmus Lauge – Foto: THW Kiel

„Wenn man zu diesem Zeitpunkt überhaupt eine Prognose wagen kann, muss man bei einem optimalen Heilungsverlauf von einer Ausfallzeit von acht bis zehn Wochen ausgehen“, erklärt Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, der Lauge gemeinsam mit Dr. Frank Pries untersucht hatte. Demnach wird der dänische Mittelmann seiner Mannschaft im Jahr 2013 nicht mehr helfen können. „Das ist natürlich ein herber Rückschlag“, sagt THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt. „Mir tut es für Lauge, der in den vergangenen Wochen immer besser in unser Spiel gefunden hat, unglaublich leid. Positiv ist nur, dass nach Aussage unserer Mannschaftsärzte keine Operation notwendig ist.“

„Rasmus Lauge wird in den kommenden Wochen eine Spezial-Orthese tragen, die dem Knie nur einen gewissen, genau definierten Bewegungsspielraum lässt“, erläutert Dr. Brandecker. „Die Menisken und der Knorpel sind zum Glück intakt geblieben. So kann man davon ausgehen, dass Rasmus Lauge nach vollständiger Heilung wieder beschwerdefrei wird Handball spielen können.“ 

Kommentar verfassen