Welthandballer 2015: Mikkel Hansen und Cristina Neagu. Kudlacz-Gloc Vierte

Welthandballer 2015: Der dänische Handball-Star Mikkel Hansen und die WM-Dritte mit Rumänien, Cristina Neagu, sind die Welthandballer des Jahres 2015.

Welthandballer 2015: Mikkel Hansen und Cristina Neagu (bei Handball WM 2015). Kudlacz-Gloc Vierte - Foto: SPORT4Final
Welthandballer 2015: Mikkel Hansen und Cristina Neagu (bei Handball WM 2015). Kudlacz-Gloc Vierte – Foto: SPORT4Final

Bei der Abstimmung der Männer entwickelte sich ein Duell zwischen den Pariser Spielern Mikkel Hansen und Nikola Karabatic.

11.06.2016 – PM IHF / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Mikkel Hansen, Welthandballer 2011, gewann die Abstimmung der Experten und Fans gegen den Sieger von 2007 und 2014, Nikola Karabatic (FRA). Auf den Plätzen folgten Domagoj Duvnjak (CRO), Thierry Omeyer (FRA) und Rafael Capote (QAT).

Hansen wurde Europameister im Jahr 2012 und erkämpfte mit Dänemark die Silbermedaille 2014 sowie die Vize-Weltmeistertitel 2011 und 2013, wo er auch als Most Valuable Player ausgezeichnet wurde. Mit 141 Toren wurde er EHF Champions League Top-Torjäger 2015/2016.

Bei der Abstimmung der Frauen gab es keinen Zweifel, wer die Spielerin des Jahres 2015 werden würde. Mit 50,5 Prozent der Medien-Stimmen und unglaublichen 72,9 Prozent der Fan-Stimmen ließ die Welthandballerin 2010, Cristina Neagu, ihre Konkurrenz weit hinter sich. Experten, Medien und Fans waren sich auch einig, dass sich Heidi Löke (NOR) an zweiter Stelle platzierte.  Danach folgten Cornelia Nycke Groot (NED), Karolina Kudlacz-Gloc (POL) und Nora Mörk (NOR)auf den Rängen drei bis fünf.

Cristina Neagu gewann mit ZRK Buducnost Podgorica 2015 die EHF Champions League. Darüber hinaus führte sie Rumänien zu Bronze bei der Weltmeisterschaft 2015 in Dänemark. Dort wurde Neagu als beste Torschützin (63 Tore), Mitglied im All-Star-Team und Most Valuable Player der Weltmeisterschaft ausgezeichnet.

Kommentar verfassen