Györi Audi ETO KC ungarischer Meister gegen Ferencvaros Budapest

Györi Audi ETO KC ungarischer Meister gegen Ferencvaros Budapest - Foto: Anikó Kovács und Tamás Csonka (Győri Audi ETO KC)
Györi Audi ETO KC ungarischer Meister gegen Ferencvaros Budapest – Foto: Anikó Kovács und Tamás Csonka (Győri Audi ETO KC)

Im ersten Play-off-Match hatte Györi Audi ETO KC bereits in eigener Halle gegen Ferencvaros Budapest mit 26:22 Toren gewonnen. Im zweiten Finale machte der ungarische Serienmeister in Budapest mit 27:21 (9:9) alles klar.

Györi Audi ETO KC gewann das Double und wurde insgesamt zum 12. Mal ungarischer Landesmeister mit einem Gesamttorverhältnis von 53:43 Toren in den beiden Final-Spielen.

24.05.2016 – PM Györ / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Auch im zweiten Final-Play-off-Match musste Györ ohne Heidi Löke auskommen. Aber Eduarda Amorim wuchs über sich hinaus und erzielte insgesamt sechs Tore. Viele Fehler auf beiden Seiten sahen die Zuschauer, weil beide Teams sehr nervös agierten.   Eine knallharte Verteidigung ließ nur ein 9:9 zur Pause zu.

In der zweiten Hälfte schaltete Anita Görbicz in den höchsten Gang und Györ war in der Lage, die Tore-Führung kontinuierlich auszubauen. Damit konnte der letztjährige Vizemeister erneut die ungarische Meisterschaft vor Ferencvaros gewinnen. Dieser Erfolg bedeutete den zwölften Meistertitel für Györi Audi ETO KC in der Vereinsgeschichte.

Györi Audi ETO KC:

Knedlikova 4, Alstad 3, Löke, Görbicz 4(1), Kovacsics 4, Sulland 2, Lakatos 1, Amorim 6, Orban, Groot 5, Broch 2, Kiss, Grimsbö, Toth

Kommentar verfassen