EHF-Cup Final4: Dagur Sigurdsson „Fabian Wiedes Tor war wichtig für uns alle“

EHF-Cup Final4: Dagur Sigurdsson „Fabian Wiedes Tor war wichtig für uns alle.“ - 2015 EHF Cup media call - Foto: EHF Media
EHF-Cup Final4: Dagur Sigurdsson „Fabian Wiedes Tor war wichtig für uns alle.“ – 2015 EHF Cup media call – Foto: EHF Media

 

19.05.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

EHF-Cup Final4 2015 Berlin:  Nach dem Finale im Gespräch mit Dagur Sigurdsson

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtete live aus der Max-Schmeling-Halle Berlin und sprach mit dem Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson.

Die Kerngedanken:

„Heinevetter hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Aber in so einer Atmosphäre ist er immer da. Jetzt ist aber alles egal, weil wir den Titel haben und Europa nächstes Jahr spielen.“

[private]

„Diese Woche war nicht so leicht. Wir mussten die Abwehr umstellen und alle möglichen Situationen durchspielen. Wir hatten zwei, drei Tage dafür. Am Freitag haben wir uns entschieden. Zachrisson hat das vorne super gemacht.“

„Ich habe Jesper Nielsen gestern nach dem Spiel angerufen und er hat gesagt, wenn ich kann, dann komme ich und spiele vielleicht fünf Minuten.“

„Paul Drux, mit 20 so eine wichtige Rolle bei uns. Er ist fit geblieben und stärker geworden. Hat super trainiert und wird immer wichtiger für die Füchse werden.“

„Fabian Wiedes Tor war wichtig für uns alle.“

„Dieses Jahr macht alles sehr, sehr schön. Ein Titel rückt alles gerade irgendwie. Wir haben auch in Katar ein gutes Turnier gespielt und die Quali-Spiele waren bis jetzt gut.“

[/private]

EHF-Cup Final4: Silvio Heinevetter „Paul Drux schläft 50 Minuten und macht 2 wichtige Tore“

EHF-Cup Final4: Füchse Berlin erstmals Europa-Champion

EHF-Cup Final4: Paul Drux „Silvio Heinevetter – ein super Rückhalt”

EHF-Cup Final4: Füchse Berlin und HSV Handball im Finale

EHF-Cup Final4: HSV Handball mit „Matchplayer“ Johannes Bitter bezwingt Skjern Handbold

EHF-Cup Final4: HSV-Keeper Johannes Bitter „Befreit aufspielen“

EHF-Cup Final4: Dagur Sigurdsson „Keine mentalen Nachwirkungen“

EHF-Cup Final4: Iker Romeros linker „Messi-Fuß“. Füchse Berlin beim Training

EHF-Cup Final4 2015 aus Berlin – Live und Exklusiv bei SPORT4Final

Exklusiv-Interview mit EHF-Präsident Jean Brihault: „Das Final Four ist die Zukunft des Handballs.“

Pick Szeged mit Roland Mikler besiegt Montpellier verdient

Kommentar verfassen