Roman Becvar vom SC DHfK Leipzig im SPORT4FINAL-Video-Interview: „Leipzig hat ein großes Herz, um hier etwas aufzubauen“

„Der SC DHfK Leipzig hat ein großes Herz, um hier etwas aufzubauen“, sagte Roman Becvar im ersten Teil des Video-Interviews mit SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

Roman Becvar vom SC DHfK Leipzig im SPORT4FINAL-Interview: „Leipzig hat ein großes Herz, um hier etwas aufzubauen“ - Foto: SPORT4FINAL
Roman Becvar vom SC DHfK Leipzig im SPORT4FINAL-Interview: „Leipzig hat ein großes Herz, um hier etwas aufzubauen“ – Foto: SPORT4FINAL

Der tschechische Nationalspieler Roman Becvar wechselte vor dieser Saison vom HC Empor Rostock zum SC DHfK Leipzig in die erste Handball-Bundesliga. Er ist ein großer Hoffnungsträger, ein kompletter Spieler, mit Genialität als Spielmacher, der sich zum „Königstransfer“ beim SC DHfK Leipzig entwickeln könnte.

Teil 1 des Interviews: Die Karriere im Verein

28.09.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Roman Becvar bot nach seiner Verletzungspause im ersten längeren Einsatz gegen den deutschen Meister, die Rhein-Neckar Löwen, eine sehr gute Leistung und war nach SPORT4FINAL-Betrachtung stärker in diesem Match als der dreifache „Spieler der Saison“, Andy Schmid.

DHfK-Chefcoach Christian Prokop nach dem Löwen-Spiel: „Roman war ein großer Unruheherd für die Löwen-Deckung. Er hat eine Mega-Schnelligkeit. Wenn er weiter in unser taktisches Konzept rein passt und einen guten Spagat zwischen Disziplin und frecher, kreativer Spielweise findet – dann wird er ganz wichtig für uns. Roman ist ein Spieler, der mit das Zeug hat, hier in Leipzig die Massen zu begeistern.“

Quelle: SPORT4FINAL

Kommentar verfassen