MBC: Drachen aus Quakenbrück am Samstag im Wolfsbau

30.10.2013 – PM:

Am Samstagabend empfängt der Mitteldeutsche Basketball Club die Artland Dragons in der Stadthalle Weißenfels. Kapitän Sascha Leutloff feiert bei dieser Partie ein großes Jubiläum, denn er läuft zum 200. Mal im MBC-Trikot auf, zum 100. Mal steht er zudem als Wolf schon in der Beko BBL auf dem Parkett. Spielbeginn ist 19:30 Uhr, ab 16:00 findet bereits die Partie SSV Einheit Weißenfels gegen Justabs Halle statt.

Sascha Leutloff steht am Samstag gegen Quakenbrück zum 200. Mal im MBC-Trikot auf dem Parkett  Foto: Mitteldeutscher Basketball Club
Sascha Leutloff steht am Samstag gegen Quakenbrück zum 200. Mal im MBC-Trikot auf dem Parkett
Foto: Mitteldeutscher Basketball Club

Wenn am Samstag die Artland Dragons ihre Visitenkarte abgeben, feiert Wölfe-Kapitän Sascha Leutloff ein großes Jubiläum. Der 31-Jährige ist seit sieben Jahren Teil der MBC-Familie und bestreitet nun schon das 200. Pflichtspiel für die Saalestädter, 100 Mal davon lief er in der Beko BBL auf. „Es ist eine großartige Leistung, in Zeiten, wo man nur an Geld und die Karriere denkt, dass ein Spieler wie Sascha einem Club für sieben Jahre treu bleibt. Das verdient großen Respekt und Anerkennung, vor allem wenn man sieht, dass er eine wichtige Rolle als Kapitän und Spieler im Team hat. Herzlichen Glückwunsch Sascha!“, gratuliert Cheftrainer Silvano Poropat dem MBC-Kapitän.

Ein vertrautes Gesicht kehrt am Samstag in den Reihen der „Drachen“ zurück in den Wolfsbau. Ex-Wolf Guido Grünheid schnürte von 2009 bis 2011 seine Basketballschuhe für den MBC. Inzwischen absolviert er bei den Artland Dragons seine dritte Spielzeit. Nach einem Trainerwechsel im Sommer übernahm für Stefan Koch dessen Co-Trainer Tyron McCoy die Geschicke der Nordlichter. Unter den Zugängen im Kader sorgte ein Rückkehrer für besondere Begeisterung unter den Fans der Quakenbrücker. Nach einer Saison im türkischen Oberhaus wurde „Zauberzwerg“ David Holston zurück nach Niedersachsen geholt. Der nur 1,70 Meter große Aufbau-Wirbelwind trug schon 2011/12 das Trikot der „Drachen“, aktuell ist er mit 12,2 Punkten und 4,7 Assists einer der Leistungsträger des Teams. Aber auch Akteure wie Nationalspieler Bastian Doreth, Sergio Kerusch oder Kenny Frease bringen allesamt Erfahrung im deutschen Oberhaus mit und verleihen dem Team zusätzliche Tiefe. Topscorer Brandon Thomas stand zuletzt in München auf dem Parkett, trug aber 2011/12 ebenfalls schon einmal das Dragons-Trikot.

Mit fünf Siegen und einer Niederlage stehen die Artland Dragons derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Lediglich gegen die EWE Baskets Oldenburg mussten sie sich geschlagen geben, die Tigers aus Tübingen, ALBA BERLIN, die Brose Baskets, RASTA Vechta und die s.Oliver Baskets fielen den Dragons zum Opfer. Neben den Pflichtspielen in der Beko BBL laufen die Niedersachsen im europäischen Wettbewerb Eurocup auf und mussten am Mittwoch noch gegen Cibona Zagreb antreten.

„Quakenbrück hat ein sehr erfahrenes Team und ist in der Beko BBL eine Top-Mannschaft. Bisher zeigten sie jedoch zwei Gesichter, vor allem in der Verteidigung. Zu Hause sind sie sehr stark, auswärts nicht ganz so. Wir hoffen, dass sich das am Samstag weiter fortsetzt. Wir haben diese Woche genutzt und weiter an unserem Spiel gearbeitet, vor allem im Rebounding und in der Defense. Wir wissen, dass wir gegen Artland ein sehr starkes Spiel machen müssen und werden alles dafür tun, dass dies auch so wird“, fasst Silvano Poropat zusammen.

Das Halbzeitgewinnspiel richtet diesmal das Bowlingcenter Weißenfels aus. Im Vorfeld der Beko BBL-Partie spielt ab 16:00 Uhr bereits die Oberliga Herren des SSV Einheit Weißenfels im Topspiel gegen Justabs Halle in der Stadthalle, wo auch MBC-Dualstudent Fabian Höer das Trikot überstreift. 15:30 Uhr öffnet die Stadthalle hierfür, Erwachsene zahlen 3,00 €, Ermäßigt sieht man das Spiel für 2,00 €.

Kommentar verfassen