Mitteldeutscher Basketball Club: Meister FC Bayern München im Auftakt-Match

01.10.2014 – PM MBC:

Mitteldeutscher Basketball Club: Trainer Silvano Poropat bezeichnet es als „Ehre, der Auftaktgegner für den Deutschen Meister zu sein und Teil dieser Show im Audi Dome zu werden, noch dazu live im Fernsehen.“ Für Neuzugang Christian Standhardinger ist es in seinem ersten Bundesliga-Einsatz überhaupt die Rückkehr in seine Geburts- und Heimatstadt. Mit einem Gastspiel beim FC Bayern München startet der Mitteldeutsche Basketball Club am Donnerstag (20.30 Uhr) in seine zehnte Saison in der Basketball-Bundesliga (Beko BBL). Sport1 und Telekom Basketball übertragen live. „Wir werden mit einer positiven Einstellung anreisen und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen. Mal schauen, was dabei herauskommt“, sagt Poropat.

Mitteldeutscher Basketball Club: Meister FC Bayern München im Auftakt-Match - Zu Gast in seiner Geburtsstadt: MBC-Neuzugang Christian Standhardinger - Foto: Matthias Kuch
Mitteldeutscher Basketball Club: Meister FC Bayern München im Auftakt-Match – Zu Gast in seiner Geburtsstadt: MBC-Neuzugang Christian Standhardinger – Foto: Matthias Kuch

Schon einmal in der jüngeren Vergangenheit führte ein Saison-Auftaktspiel den MBC in die bayerische Landeshauptstadt: In der Saison 2008/09, als beide Mannschaften noch in der 2.Bundesliga Pro A an den Start gingen, gewannen die Sachsen-Anhalter – damals in der Sporthalle an der Säbener Straße – souverän mit 81:66 (43:34). Der MBC stieg am Saisonende in die Beko BBL auf, die Bayern folgten zwei Jahre später. Im Oberhaus gingen bisher alle Gastspiele im Audi Dome deutlich verloren: 62:92 (30:39) in der Spielzeit 2012/13 und 81:106 (35:61) in der vergangenen Saison. Besser lief es für die Poropat-Mannen in den beiden Heimspielen: 2012 verloren sie knapp 71:73 (39:41), vergangene Saison in der ausverkauften Arena Leipzig gar erst nach Verlängerung mit 90:97 (40:40).

Auch diesmal sind die Rollen klar verteilt. Trotz der Ausfälle von Kapitän Bryce Taylor (Adduktoren), Star-Neuzugang Anton Gavel (Schulter) und Ausnahmetalent Paul Zipser (Aufbautraining nach Knieverletzung) gehen die Münchner als haushoher Favorit ins Spiel. In sämtlichen Saisonumfragen wurde das Starensemble von Trainer Svetislav Pesic als klarer Favorit auf den Meistertitel genannt. In der Vorbereitung deuteten die Bayern mit sieben Siegen in acht Spielen schon ihr Potenzial an, lediglich gegen den griechischen Champion Panathinaikos Athen mussten sie sich geschlagen geben. Eine Niederlage kassierte der Deutsche Meister auch am vergangenen Samstag im Spiel um Champions Cup bei Pokalsieger ALBA BERLIN (86:76).

„Wir wollen uns schon beim ersten Spiel gut präsentieren, auch wenn wir noch nicht auf dem Level sind, das wir benötigen – aber das ist normal zu diesem Zeitpunkt. Wir hatten ein paar Nachzügler aus den Nationalmannschaften, die erst später zu unserem Team gestoßen sind“, sagte Trainer Pesic bei der Münchner Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den MBC. Neuverpflichtung Vladimir Stimac stand vor zweieinhalb Wochen noch mit der serbischen Nationalmannschaft im WM-Finale gegen die USA.

Bemerkenswert: Mit Taylor und John Bryant stehen nur noch zwei US-Amerikaner im Münchner Aufgebot. Die weiteren Ausländerstellen sind mit den Serben Stimac, Dusko Savanovic und Vasilje Micic sowie dem Bosnier Nihad Djedovic belegt. 

Kommentar verfassen