Silvano Poropat verlässt Mitteldeutschen BC

Paukenschlag beim Mitteldeutschen BC: Silvano Poropat ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Cheftrainer des Beko Basketball Bundesligisten zurückgetreten.

Silvano Poropat verlässt Mitteldeutschen BC - Foto: MBC/Kuch
Silvano Poropat verlässt Mitteldeutschen BC – Foto: MBC/Kuch

Im Auswärtsspiel am Sonntag bei ALBA BERLIN wird Assistenztrainer Dirk Dittrich die Mannschaft betreuen.

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und den Finalspielen in Kraków.

26.12.2015 – MBC / SPORT4Final / Frank Zepp:

Silvano Poropat begründete seinen überraschenden Schritt gegenüber der Vereinsführung mit innerer Leere, Energielosigkeit und der stagnierenden sportlichen Entwicklung des Teams: „Nach dem Spiel gegen Gießen habe ich für mich festgestellt, dass es zuletzt keine spielerische Entwicklung mehr gab und die Entschlossenheit fehlte. Zusätzlich zu meiner empfundenen Leere musste ich entscheiden, diesen Schritt zu gehen. Ich denke, dass ein MBC-Trainer seiner Aufgabe nur gerecht werden kann, wenn er in der Lage ist jeden Tag 100 Prozent und mehr zu geben, ich bin es leider nicht mehr. Diese Mannschaft hat das Potenzial besser zu spielen und mehrere Spiele zu gewinnen als bisher und ich hoffe und wünsche mir, dass mit neuer Energie und mit neuen Impulsen das auch passieren wird.“

Dirk Dittrich wird die Mannschaft bis zur Neubesetzung der Headcoach-Position betreuen. „Der MBC befindet sich damit ab sofort auf der Trainersuche und wird mit dem erfahrenen Management diese Position auch zeitnah qualitativ besetzen. Wir werden auch weiterhin alles dafür tun, um unser Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen“, sagte MBC-Beiratssprecher Jörg Hexel.

Der Mitteldeutsche BC bedankt sich bei Silvano Poropat für die Arbeit in den vergangenen viereinhalb Jahren. Der Kroate stand damit so lange an der Seitenlinie des einzigen Bundesligisten aus den neuen Bundesländern wie kein anderer Trainer. Gleich in seiner ersten Saison hatte er die Mannschaft als Pro A-Meister zum Wiederaufstieg in die Beko BBL geführt. Dort schaffte er mit den Wölfen in den vergangenen drei Spielzeiten jeweils den Klassenerhalt. In der Saison 2013/14 wurde er zum „Trainer des Jahres“ in der Beko BBL gewählt. Der Mitteldeutsche BC wünscht Silvano Poropat und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.

Weitere Stimmen zum Trainerwechsel beim MBC:

Manager Martin Geissler: „Die Entscheidung von Silvano hat uns sehr schwer getroffen und macht uns emotional sehr betroffen und traurig. Der MBC ist bis heute absolut davon überzeugt, dass Silvano der richtige Trainer für den Club in dieser Situation war und auch in Zukunft gewesen wäre. Leider ist es uns trotz größter Anstrengungen nicht gelungen, Silvano von seinem Entschluss abzubringen, aber wir akzeptieren seine Entscheidung und Gründe. Silvano hat unseren Club in den letzten Jahren ein sympathisches und vor allem leistungsstarkes Gesicht gegeben. Dafür danke ich ihm von ganzen Herzen für die sehr erfolgreiche und vertrauensvolle Arbeit, aus der zwischen uns auch eine tiefe Freundschaft entstanden ist. Der Verlust ist enorm für uns, neben der sportlichen Qualität als Trainer geht unserer Organisation ein ganz toller Mensch verloren. Unsere Tür wird auch in Zukunft für Silvano offenstehen, um mit den Worten unserer Fans zu sprechen: ‚Silvano, du bist unser Trainer und du wirst es immer sein.‘ Danke für alles!“

Silvano Poropat: „Ich möchte mich für unglaublich spannende und schöne viereinhalb Jahre bei jedem in der MBC-Familie und das waren sehr viele, herzlich bedanken für die unglaublich herzliche und menschliche Unterstützung. Dazu zählen alle Spieler die hier gespielt haben, der Co-Trainer Dirk Dittrich und unser Betreuerstab, die Vereinsführung, die Büromitarbeiter, Sponsoren, die Journalisten, beide Fanclubs Das Rudel und Alphawölfe, das Hallenpersonal und insbesondere Martin Geissler. Ich möchte für die Zukunft dem MBC alles Gute wünschen und werde für so einen tollen Verein der mir so viel gegeben hat die Daumen drücken und großer Fan sein.“

Kommentar verfassen