Dresdner SC mit voller Kapelle im Training

Dresdner SC: Am Sonntagnachmittag sind die tschechischen Nationalspielerinnen Eva Hodanova, Barbora Purchartova und Lucie Smutna in der sächsischen Landeshauptstadt angekommen, nachdem sie in der vergangenen Woche gegen die Slowakei endlich das EM-Ticket lösen konnten.

Dresdner SC mit voller Kapelle im Training - Foto: DSC 1898 Volleyball GmbH
Dresdner SC mit voller Kapelle im Training – Foto: DSC 1898 Volleyball GmbH

Beiträge nicht gefunden

10.10.2016 – PM DSC / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dresdner SC: „Die EM-Qualifikation war nicht einfach. Wir hatten einige Aufs und Abs, aber mit Leidenschaft und Teamgeist konnten wir das Ticket lösen“, resümierte Barbora Purchartova bei ihrer Ankunft in Dresden. Gleichzeitig richtete die Mittelblockerin den Blick nach vorn: „Wir sind sehr glücklich über die Qualifikation, aber jetzt wird es Zeit, sich auf die Saison mit dem Dresdner SC zu konzentrieren. Schließlich steht der Saisonstart unmittelbar bevor.“

„Ich hatte bereits im Sommer die Gelegenheit mit Barbora, Eva und Lucie zu arbeiten. Das vereinfacht natürlich die Eingewöhnungsphase hier in Dresden. Sie haben sich sofort gut ins Mannschaftstraining eingefügt“, sagte DSC-Cheftrainer Alexander Waibl.

Eine Woche vor Saisonstart hatte Waibl am Montag erstmals alle Spielerinnen zum Training beisammen. Der Volleyball Supercup am 16. Oktober 2016 kommt für den Double-Sieger der Vorsaison wohl etwas früh: „Stuttgart hat einen kleinen Vorteil beim Supercup, da die Mannschaft bereits seit Wochen gemeinsam trainieren kann. Sie sind sicher schon ein Stück weiter als wir“, sagte Waibl. „Doch wir holen täglich auf. Wir machen gute Fortschritte im Training und man erkennt das Potential unserer Mannschaft. Es macht unheimlich viel Spaß mit diesem talentierten Team zu arbeiten“, fügte der DSC-Cheftrainer hinzu.

Der Kader des Dresdner SC erlebte nach dem Double einen Umbruch während der Sommerpause. Elf Spielerinnen suchen nach dem bislang größten Erfolg eine neue Herausforderung im In- und Ausland. Viele von ihnen waren zwei oder mehr Jahre in Dresden. Dafür sind Rückkehrerin Mareen Apitz (Zuspiel), Valerie Courtois (Libera), Dominika Strumilo (Annahme/Außen), Liz McMahon (Diagonal), Erin Johnson (Mittelblock), Jocelynn Birks (Annahme/Außen), Eva Hodanova (Annahme/Außen), Barbora Purchartova (Mittelblock) und Lucie Smutna (Zuspiel) neu im Team.

Der Volleyball Supercup gegen Vizemeister und -Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart stellt den ersten Härtetest für die neuformierte Dresdner Mannschaft dar. Das Highlight zum Saisonauftakt wird am Sonntag um 13:00 Uhr in der Mercedes Benz Arena Berlin angepfiffen. Das erste Bundesligaspiel findet am 22. Oktober 2016 in der heimischen Margon Arena statt.

Kommentar verfassen