Volleyball: Showdown im Playoff-Halbfinale der Frauen

18.04.2014 – PM DVL:

Volleyball: Playoff-Halbfinale der Frauen

Der Bart bleibt auch nach Ostern dran, da ist sich Andreas Vollmer sicher. Seit fünf Wochen lässt sich der Trainer des 1. VC Wiesbaden einen Play-off-Bart stehen. Am Samstag muss sich zeigen, ob der Talisman etwas taugt. Dann nämlich steht der VCW in der Ballsporthalle Vilsbiburg (19 Uhr, kostenlos bei DVL-live.tv) im zweiten Halbfinal-Spiel gehörig unter Druck. Nach der 0:3-Klatsche im Hinspiel müssen die Gäste unbedingt gewinnen, um ein drittes Entscheidungsspiel in eigener Halle zu erzwingen. Andernfalls ist die Volleyball-Saison für die Hessen beendet.

Volleyball: Können die Ladies in Black AACHEN noch einmal so emotional jubeln? Der Favoritenschreck empfängt im Halbfinal-Rückspiel den Dresdner SC - Foto: Andreas Steindl
Volleyball: Können die Ladies in Black AACHEN noch einmal so emotional jubeln? Der Favoritenschreck empfängt im Halbfinal-Rückspiel den Dresdner SC – Foto: Andreas Steindl

Vollmer und sein Team konnten am vergangenen Sonntag nur drei Tage nach dem kräftezehrenden Halbfinaleinzug gegen den USC Münster nicht mit der Angriffswucht der Vilsbiburgerinnen mithalten. „Unser Tank war nach den höchst intensiven und hoch emotionalen Spielen im Volleyball-Viertelfinale gegen den USC Münster nicht mehr ganz voll, und so hielt unsere Qualität eben nicht über die Sätze und über das Spiel”, sagt Vollmer. Die vergangene Woche habe sein Team gleichermaßen genutzt, um Energie „nachzutanken und „uns vor allem mit der Angriffskraft von Vilsbiburg zu beschäftigen, denn darin lag der Hauptunterschied zwischen beiden Teams”.

Für Raben-Trainer Jonas Kronseder und sein Team ist der Traum vom zweiten Finale in dieser Spielzeit real. Nach dem Sieg im DVV-Pokal könnte der erst 26 Jahre alte Cheftrainer in seiner Premierensaison auch in das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft einziehen. Kronseder erwartet ein „hart umkämpftes Rückspiel”. Sein Team wisse aus dem zweiten Viertelfinalspiel gegen Potsdam, wie schwer diese K.o.-Spiele sind – doch das fand auswärts statt. Am Samstag können sich die Raben der lautstarken Unterstützung der Zuschauer in der Ballsporthalle Vilsbiburg sicher sein. „Es ist toll, das möglicherweise entscheidende Spiel daheim zu spielen”, sagt Kronseder. Durch den Heimvorteil habe sein Team zuletzt immer „einen extra Push bekommen”.

Auf einen Flow hoffen auch die Ladies in Black AACHEN. Nach der 1:3-Niederlage beim Dresdner SC will das Überraschungsteam der Liga dem Favorit aus Dresden in heimischer Halle (Samstag, 19 Uhr, kostenlos bei DVL-live.tv) ein Bein stellen. Im Hinspiel hat der Favoritenschreck in vier umkämpften Sätzen gezeigt, dass das Team auch den Dresdnerinnen Paroli bieten kann. Ein Sieg ist für die Gastgeberinnen dringend nötig, um ein weiteres K.o.-Match in Dresden zu erreichen.

Gäste-Trainer Alexander Waibl ist voll des Lobes über den Konkurrenten. „Aachen hatte in der gesamten Saison keine Phase, in der sie nicht gut waren”, sagt der DSC-Trainer. „Das Team hat schon seit geraumer Zeit Potenzial.” In dieser Saison sei der Knoten dank guter Neuzugänge, der starken Trainingsarbeit des neuen Coachs Marek Rojko sowie besserer Rahmenbedingungen geplatzt. Dass der Elfte des Vorjahres in dieser Volleyball-Saison im Semifinale steht, sei ein Beleg für die hohe Leistungsdichte in der Bundesliga, sagt Waibl. „Die ersten neun, zehn Teams sind sehr eng beieinander.” Waibl ist gespannt, wie sich sein Team auf die relativ flache Aachener Halle und die bekanntermaßen stimmungsvolle Atmosphäre einstellt. „Diese großen, emotionalen Matches sind unser Ding. Wir spielen am liebsten dort, wo richtig viel los ist”, sagt Dresdens Coach. Das ist in Aachen, wo bei jedem Spiel Stimmung wie beim Karneval herrscht, garantiert.

Volleyball-Termine und Ergebnisse Playoff-Halbfinale (Best of three)

Dresdner SC – Ladies in Black Aachen 3:1 (25:22, 20:25, 25:21, 25:20)

19.04. | 19:00 | Ladies in Black Aachen – Dresdner SC (DVL-live.tv)

23.04. | 19:30 | Dresdner SC – Ladies in Black Aachen (DVL-live.tv)

 

VC Wiesbaden – Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (23:25, 21:25, 21:25)

19.04. | 19:00 | Rote Raben Vilsbiburg – VC Wiesbaden (DVL-live.tv)

23.04. | Uhrzeit und Spielstätte noch offen | VC Wiesbaden – Rote Raben Vilsbiburg

Kommentar verfassen