Paralympics Tokio 2020: Martin Schulz wieder mit Gold

Martin Schulz - Paralympics Tokio 2020 - Copyright: © Joachim Sielski / DBS
Martin Schulz – Paralympics Tokio 2020 – Copyright: © Joachim Sielski / DBS

Paralympics Tokio 2020: Martin Schulz hat beim paralympischen Triathlon-Rennen (PTS5) die erste Goldmedaille für das Team Deutschland Paralympics bei den Spielen in Tokio gewonnen. Der 31-Jährige entschied den Wettkampf am Ende über die Laufdistanz für sich.

Im Wasser und auf dem Rad hatte er zuvor noch knapp hinter George Peasgood (Großbritannien) zurück gelegen. Für Martin Schulz ist es nach Rio 2016 die zweite paralympische Goldmedaille im Para Triathlon.

Paralympics Tokio 2020: Leon Schäfer mit Silber

29.08.2021 – PM DBS (Klütsch) / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Paralympics Tokio 2020 – Triathlon: „Gestern Abend wurde meinem Trainer und mir plötzlich bewusst, dass ich der Erste aus dem Team sein könnte, der hier eine Goldmedaille holt“, sagte Martin Schulz, kurz nach seinem Rennen: „Diese Vorstellung war es, die mich in der letzten Runde nach vorne gepusht hat. Ich bin einfach nur glücklich.“

Im Odaiba Marine Park überzeugte Schulz von Beginn an und ließ bereits über die 750 Meter-Schwimmdistanz von Tokio viele seiner Konkurrenten hinter sich. „Ich war sehr glücklich, dass ich vorne mitschwimmen und Gegner hinter mir lassen konnte, die sonst in den letzten Jahren immer mal wieder vor mir waren. Es ist heute einfach alles aufgegangen. Das warme Wasser hat den anderen vielleicht mehr zugesetzt als mir“, analysierte Schulz den Auftakt des Rennens.

Mit rund einer Minute Rückstand auf den Briten George Peasgood ging es für ihn anschließend auf die Radstrecke, eingeteilt in vier Runden à fünf Kilometer. Dort hatte er auf Anhieb ein gutes Gefühl, wodurch er bereits in der ersten Runde fast die Hälfte seines Rückstands aufholte. „Auf dem Rad hat es sich einfach gut angefühlt und ich konnte nach der ersten Runde sogar etwas rausnehmen, da Stefan Daniel hinter mir immer weiter zurückgefallen ist“, sagte Schulz.

Auf der abschließenden Laufdistanz (5 Kilometer) ließ der Athlet vom SC DHfK Leipzig keinen Zweifel daran, dass er sich die zweite Paralympics-Goldmedaille seiner Karriere sichern würde. Vor den Augen von Friedhelm Julius Beucher, dem Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes, ging er bereits nach wenigen Minuten am Briten vorbei. „Mit diesem Sieg hat unsere erste Gold-Rakete gezündet. Mit einer grandiosen Aufholjagd in dieser einzigartigen Umgebung hat Martin Schulz seinen Erfolg von Rio wiederholen können. Das ist eine super Leistung“, zeigte sich der DBS-Präsident begeistert.

In einer Zeit von 58:10 Minuten verwies Schulz den Briten Peasgood auf den zweiten Rang. Bronze ging an den Paralympics-Zweiten von Rio de Janeiro, Stefan Daniel aus Kanada. Für den Trainer von Martin Schulz, Tom Kosmehl, ist der Erfolg seines Schützlings trotz der großen Freude über das Erreichte keineswegs das Ende des gemeinsamen Weges. „Man sagte ja so schön: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen“, sagte Kosmehl: „Wir schauen natürlich nach vorne, denn es sind nur noch drei Jahre bis Paris. Das ist ein tolles Ziel.“

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen