Buxtehuder SV ringt SG BBM Bietigheim Thriller-Punkt ab


Foto
Foto: Fotolia

Am 19. Spieltag der Handball-Bundesliga der Frauen erkämpfte sich der Buxtehuder SV vor 1.500 Zuschauern gegen einen Top-Favoriten auf die deutsche Meisterschaft, der SG BBM Bietigheim, ein 29:29 (14:15)-Remis.

Beiträge nicht gefunden

26.03.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:Buxtehuder SV

Die Bietigheimer Gäste von Coach Martin Albertsen waren fast die gesamte Spielzeit tonangebend. Selbst eine 28:25-Führung (55.) nach Treffer von Angela Malestein konnte der BSV 50 Sekunden vor Spielende durch die 29-jährige Jana Podpolinski ausgleichen. Beide Teams hatten in den letzten Sekunden noch die Siegchance durch Nina Wörz (Wurf geblockt) sowie Friederike Gubernatis (technischer Fehler).

Buxtehudes Trainer Dirk Leun erkannte, dass seine „Mannschaft über sich hinaus gewachsen ist und eine tolle Leistung geboten hat. Wir haben einen Punkt gegen eine absolute Topmannschaft erkämpft. Einige Spielerinnen (Gubernatis, die 17-jährige Emily Bölk) sind besonders aufgefallen.“ Bietigheims Coach Albertsen sagte nach dem Spiel, dass „die Mädels sehr gut gekämpft, aber nur einen Punkt gewonnen haben. Wir haben noch alle Möglichkeiten, um deutscher Meister zu werden.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.