Franz Semper. Handball. Sportler-Profil

  • 29
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    29
    Shares

Franz Semper - SC DHfK Leipzig - Foto: Rainer Justen
Franz Semper – SC DHfK Leipzig – Foto: Rainer Justen

Von der Handball-Akademie bis in die Champions League! Wovon ganz viele Nachwuchs-Handballer träumen, wird für das Leipziger Ausnahme-Talent Franz Semper im Jahr 2020 Realität.

Nach der Saison 2019/2020 wechselt der 21-jährige vom SC DHfK Leipzig zum amtierenden deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt.

05.04.2019 – DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der gebürtige Bornaer Franz Semper erlernte das Handballspielen bei seinem Jugendverein Bornaer Handball Verein 09 und kam im Jahr 2013 zum SC DHfK Leipzig. Dort durchlief der Linkshänder alle Ausbildungs-Stationen der Leipziger Handball-Akademie, gewann mit seiner Mannschaft 2014 die deutsche Meisterschaft in der B-Jugend und in den beiden darauffolgenden Jahren den deutschen Meistertitel mit den A-Junioren.

Im Alter von erst 17 Jahren schaffte der Leipziger Durchstarter schon den Sprung in den Profi-Kader des SC DHfK und durfte unter Trainer Christian Prokop 2015 den Aufstieg seiner Mannschaft in die DKB Handball-Bundesliga feiern. In der (stärksten) Bundesliga der Welt zog er mit seiner unbekümmerten Spielweise und hohen Durchschlagskraft schnell die Aufmerksamkeit anderer Vereine auf sich und erzielte in seinen bisherigen 102 Bundesliga-Spielen 296 Tore für die Grün-Weißen. Mit 117 Treffern aus dem Feld ist Semper derzeit nach Matthias Musche der zweitbeste Feld-Torschütze der Liga.

Folgerichtig war im Oktober 2018 seine erste Einladung zur A-Nationalmannschaft Deutschlands. Nachdem er bereits in den DHB-Nachwuchsmannschaften eine tragende Rolle gespielt hatte (30 Junioren-Länderspiele mit WM-Bronze und EM-Silber), durfte Semper schließlich im Januar 2019 als jüngster Spieler im deutschen Team an der Handball Weltmeisterschaft im eigenen Land teilnehmen.

Trotz zahlreicher Angebote von Top-Clubs hatte sich Semper im vergangenen Sommer entschieden, seinen Kontrakt beim SC DHfK Leipzig nochmals um ein weiteres Jahr zu verlängern. Nach Ablauf dieses Vertrages zum 01. Juli 2020 wird das Leipziger Eigengewächs dann zur aktuell besten deutschen Mannschaft SG Flensburg-Handewitt wechseln. An der Förde unterschrieb der 21-Jährige einen Zweijahres-Vertrag und tritt dort die Nachfolge von Holger Glandorf im rechten Rückraum an.

„Es tut weh, eine Entscheidung gegen meine Heimat zu treffen, aber der Wechsel ist für mich persönlich der nächste Schritt, um im internationalen Wettbewerb Erfahrung zu sammeln und mich auch als Nationalspieler weiter zu entwickeln. Das Gesamtpaket, das mir die SG bietet, hat mich überzeugt. Maik Machulla setzt auf junge Spieler, das hat für mich perfekt gepasst. Darum kam für mich kein anderer Verein in Frage, um Leipzig zu verlassen. In der nächsten Saison werde ich aber, so wie die letzten Jahre auch, weiterhin alles für den SC DHfK Leipzig geben, um mit dem Team wieder voll anzugreifen“, so Franz Semper.

Franz Semper mit Karriereschritt 2020


  • 29
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.