Als professioneller Sportwetter durchstarten – die Voraussetzungen?

Als professioneller Sportwetter durchstarten – die Voraussetzungen? - Foto: Fotolia
Als professioneller Sportwetter durchstarten – die Voraussetzungen? – Foto: Fotolia

Die meisten Menschen in Deutschland sind Hobbywetter, die gelegentlich eine Wette platzieren. Allerdings sollte das nicht darüber hinweg täuschen, dass es auch hierzulande einige Personen gibt, die als professionelle Sportwetter ihren Lebensunterhalt verdienen.

03.06.2022 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Zugegebenermaßen ist das nicht gerade üblich, aber im Gegensatz zu den meisten anderen Arten von Glücksspiel geht es bei Sportwetten eben nicht nur um Glück. Nicht ohne Grund werden Sportwetten in Österreich sogar als Geschicklichkeitsspiele klassifiziert. Bei uns ist das zwar nicht der Fall, aber eine Karriere als professioneller Sportwetter ist trotzdem möglich. Dafür müssen jedoch einige Voraussetzungen gegeben sein.

Wahl der Buchmacher hat oberste Priorität

Wer mit Sportwetten sein Geld verdienen möchte, sollte nicht bei irgendwelchen Buchmachern wetten, sondern bei der Wahl der Anbieter mit Bedacht vorgehen. Zum einen ist es wichtig, dass es sich ausschließlich um seriöse Wettanbieter handelt, zum anderen sollten die Erfahrungen von Profispielern gut sein. Letzteres ist wichtig, da es viele Buchmacher gibt, die professionellen Sportwettern negativ gegenüberstehen und infolgedessen sogar Account-Sperrungen vornehmen. Eine gute Anlaufstelle für Sportwetten wäre Bildbet Sportwetten. Der Buchmacher konnte sich bereits auf dem Markt etablieren, bietet Wetten auf unterschiedliche Sportarten an und kennzeichnet sich durch faire Quoten.

Fachwissen gehört selbstverständlich dazu

Da bei Sportwetten der Sport im Vordergrund steht, darf Fachwissen über mindestens eine Sportart und eine Liga auf keinen Fall fehlen. Ob man sich mit dem Fußball, dem Golfen, dem Handball oder einer anderen Sportart auskennt, spielt hingegen nicht unbedingt eine Rolle. Wichtig ist lediglich, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Aus diesem Grund sind beispielsweise korruptionsanfällige Ligen in bestimmten Ländern ein Problem. In jedem Fall sollte erwähnt werden, dass es nicht ausreicht, sich bloß mit seinem Lieblingsverein und ein oder zwei weiteren Mannschaften auszukennen. Fachwissen heißt in diesem Fall, dass man mit allen Mannschaften der Liga sowie deren aktuellen Form bis ins Detail vertraut ist.

Für rationale Entscheidungen braucht es auch mathematisches Verständnis

Obwohl Wissen über die Welt des Sports ohne Frage beim Abschluss von Wetten hilft, handelt es sich entgegen der weitläufigen Meinung nicht um den wichtigsten Faktor. Tatsächlich ist es wesentlich wichtiger, rationale Entscheidungen zu treffen. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn mathematisches Verständnis vorliegt, denn ohne Berechnungen wird es schwierig. Dabei geht es vor allem um die Kalkulation von Wahrscheinlichkeiten. Wie beim Poker ist es schließlich auch bei Sportwetten ratsam, sich bei seinen Entscheidungen nach Wahrscheinlichkeiten zu richten. Auf diese Weise lassen sich sogar Wetten ausfindig machen, bei denen sich die Buchmacher verkalkuliert haben.

Ohne Disziplin stehen die Chancen auf Erfolg mager

Ohne Disziplin reichen selbst Fachwissen und mathematisches Verständnis nicht aus. Professionelle Sportwetter dürfen sich schließlich nicht von Emotionen leiten lassen. Dazu gehört unter Umständen auch, gegen die Lieblingsmannschaft zu wetten. Für manche Sportfans ist das unvorstellbar, aber Wettprofis müssen bereit sein, unangenehme Entscheidungen zu treffen. Ganz zu schweigen davon, dass ohne Disziplin ein weit höheres Risiko besteht, an einer Glücksspielsucht zu erkranken. Dieses Risiko sollte nicht unterschätzt werden, weswegen professionelles Wetten sich nur für disziplinierte Personen anbietet. Geht es hingegen lediglich um Spaß, ist es vollkommen in Ordnung, aus dem Bauch heraus Wetten zu platzieren.

Weitere Top-Beiträge:

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Kommentar verfassen