Schlagwort: Paula Ungureanu

Thüringer HC mit starkem Remis bei CSM Bukarest
Champions League Frauen, CSM Bukarest, EHF Champions League, Sport Aktuell, Thüringer HC

Thüringer HC mit starkem Remis bei CSM Bukarest

Handball EHF Champions League, Hauptrunde, letzter Spieltag: In einem bis zum Schlusspfiff spannenden Auswärtsspiel holte der Thüringer HC nach einem 23:23-Unentschieden gegen CSM Bukarest den ersten Punkt in der Hauptrunde der EHF Champions League. Nach einer tollen Aufholjagd verabschiedete sich der Thüringer HC erhobenen Hauptes aus der Königsklasse. Jovanka Radicevic war mit acht Toren erfolgreichste Werferin für CSM Bukarest. Sechs Mal netzte Alicia Stolle für den Thüringer HC ein. 08.03.2019 – PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp: Handball EHF Champions League: Das erste Tor im Spiel erzielte Alicia Stolle für den Thüringer HC aus dem Rückraum, Jovanka Radicevic glich im Gegenzug aus. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, dass sie in der Abwehr auf den Gegner eingestellt sin...
Thüringer HC bei CSM Bukarest klarer Außenseiter
Champions League Frauen, CSM Bukarest, EHF Champions League, Sport News, Thüringer HC

Thüringer HC bei CSM Bukarest klarer Außenseiter

Handball EHF Champions League, Hauptrunde, letzter Spieltag: Der Thüringer HC reist am Donnerstag um 06:00 Uhr nach Frankfurt und fliegt von dort nach Bukarest. Am Freitag um 18:00 Uhr (Ortszeit) spielt das THC-Team gegen den rumänischen Meister CSM Bukarest. 06.03.2019 – PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp: Rückblick: Vor dem Spiel gegen den norwegischen Meister Vipers Kristiansand siegte der Thüringer HC auswärts am 16. Bundesliga-Spieltag in Buxtehude. Der Erfolg war erkämpft, am Ende aber deutlich und verdient. Dieser Sieg war der 200. Bundesliga-Sieg für Herbert und Helfried Müller mit dem Thüringer HC. 200 Siege in 234 Spielen bei nur 26 Niederlagen und 8 Partien endeten Unentschieden. Das ist eine großartige, wohl einmalige Bilanz. In jüngster Bundesliga-Geschichte wurde so der Th...
Thüringer HC chancenlos gegen CSM Bukarest
Champions League Frauen, CSM Bukarest, EHF Champions League, Sport Aktuell, Thüringer HC

Thüringer HC chancenlos gegen CSM Bukarest

Handball EHF Champions League, Frauen, Hauptrunde: Der Thüringer HC musste sich dem Sieger von 2016 in der Königsklasse, CSM Bukarest mit 30:38 (12:17) Toren geschlagen geben. Der deutsche Meister war in allen Belangen unterlegen. Vor allem im Abwehrbereich gab das Team von Chefcoach Herbert Müller („Frechheit“) seinen Offenbarungseid ab. CSM Bukarest qualifizierte sich für das Viertelfinale der Champions League. Der Thüringer HC kann die Runde der besten acht Teams Europas nicht mehr erreichen. 10.02.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp: Handball EHF Champions League, Frauen, Hauptrunde, Gruppe 2, 7. Spieltag: Der Thüringer HC konnte bis zum 6:6 (14.) gegen den Favoriten aus Bukarest mithalten. Danach wurden die gravierenden Team-Unterschiede sichtbar: Kaderbreite, Wurfeffizienz (Bölk...
Frauen EHF Final4: CSM Bukarest rettete Bronze
CSM Bukarest, EHF Champions League, EHF Final4 Budapest 2018, HC Rostov-Don

Frauen EHF Final4: CSM Bukarest rettete Bronze

Handball Frauen EHF Champions League Final4 2018 – Bronzemedaillen-Match: CSM Bukarest vs. HC Rostov-Don. Der Sieger von 2016 und Dritte des EHF Final4 von 2017, CSM Bukarest, bezwang in einem hinten heraus spannenden Match um die Bronzemedaille den „EHF Final4-Neuling“ HC Rostov-Don mit 31:30 Toren. Nach dominanter erster Halbzeit verlor CSM Bukarest nach der Pause „verwaltungstechnisch“ den Spielfaden und Rostov-Don begann über die kämpferische auch die spielerische Linie zu finden. Herausragend die russische Torhüterin Galina Mekhdieva mit 12 Paraden in der zweiten Hälfte sowie Isabelle Gullden als Spielmacherin („Women of the Match“). Mehr zum Thema: Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit emotionaler Titelverteidigung Frauen EHF Final4: Vardar Skopje mit Leynaud und Leki...
Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit Defensiv-Gala ins Finale
CSM Bukarest, EHF Champions League, EHF Final4 Budapest 2018, Györi Audi ETO KC

Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit Defensiv-Gala ins Finale

Handball Frauen EHF Champions League Final4 2018 – 1. Halbfinale: Györi Audi ETO KC vs. CSM Bukarest. Györi Audi ETO KC zog völlig verdient dank einer exzellenten Defensiv-Leistung ins Finale der EHF Champions League, EHF Final4, ein und könnte als erstes Team den Titel verteidigen. Eine Crunchtime-Gala des Teams von Chefcoach Ambros Martin sorgte nach dem 16:16-Ausgleich in der 42. Minute für die entscheidende Match-Phase. CSM Bukarest verlor wie im Vorjahr das Halbfinale. Die Deutsche Anja Althaus, bereits zweifache Champions-League-Siegerin mit Viborg, steht ebenfalls nach 2017 mit Vardar Skopje im Endspiel von Budapest. Als „Women of the Match“ ragten Cornelia Nycke Groot, Anita Görbicz und Kari Grimsbö heraus. Mehr zum Thema: Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit emotion...
Györi Audi ETO KC bezwang CSM Bukarest im nicht hochklassigen Emotions-Match
Champions League Frauen, CSM Bukarest, EHF Champions League, Györi Audi ETO KC, Sport Aktuell

Györi Audi ETO KC bezwang CSM Bukarest im nicht hochklassigen Emotions-Match

Handball, EHF Champions League Hauptrunde, 8. Spieltag: Im Duell der beiden letzten Sieger der Königsklasse und entscheidenden Match um den Gruppensieg gewann Györi Audi ETO KC gegen CSM Bukarest mit 28:24 (13:11) Toren. Damit übernahm zwei Spieltage vor Abschluss der Hauptrunde Titelverteidiger Györi Audi ETO KC die Führungsposition in der Gruppe vor Rostov-Don und Bukarest. Am letzten Spieltag besitzt Rostov Heimvorteil gegen Bukarest im Kampf um den so wichtigen zweiten Platz (Heimvorteil im Rückspiel des Viertelfinales). Handball, EHF Champions League: Das nicht hochklassige Match (technische Fehler 13:16 !) gewann Györi Audi ETO KC angesichts einer aggressiven, schnellfüßigen Deckungsarbeit mit der besseren Torhüterleistung von Kari Grimsbö. Zur „Woman of the Match“ kristallisier...
Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest mit Bronze vor Buducnost. “Bella” Gullden “Matchplayer”
CSM Bukarest, EHF Champions League, EHF Final4 Budapest 2017, Highlights, SPORT4FINAL Live, SPORT4FINAL LIVE HANDBALL

Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest mit Bronze vor Buducnost. “Bella” Gullden “Matchplayer”

Handball Frauen EHF Champions League Final4 Budapest 2017: Spiel um Platz 3   Der Sieger des vergangenen Jahres, CSM Bukarest, holte sich im Bronzemedaillen-Match gegen Buducnost Podgorica den dritten Platz. Als „Matchplayer“ zeigten Isabelle Gullden (9 Tore) und Torhüterin Paula Ungureanu (19 Bälle - 53 Prozent) ihre Klasse. Das Match war von vielen technischen und Regelfehlern geprägt. Buducnost-Coach Dragan Adzic ließ in der zweiten Halbzeit seine „Mannschaft der Zukunft“ ohne Cristina Neagu und Dragana Cvijic agieren. Buducnost Podgorica vs. CSM Bukarest 20:26 (12:13)  SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom 5. bis 7. Mai 2017 aus der Papp Laszlo Sport-Arena in Budapest vom Highlight der Top-Vereine im europäischen Frauen-Handball. Mehr zum Thema: Handball EHF C...
Handball EM 2016 – Platz 5: Deutschland unterlag Rumänien und wird EURO-Sechster
Handball-EM 2016 Schweden, Nationalmannschaft

Handball EM 2016 – Platz 5: Deutschland unterlag Rumänien und wird EURO-Sechster

Handball EM 2016 Schweden: Die deutsche „Ladies“-Nationalmannschaft von Bundestrainer Michael Biegler verlor nach dramatischen Augenblicken in der Schlussphase das Spiel um den fünften Platz gegen Rumänien mit 22:23 (11:11) Toren. Deutschland belegt damit bei der EHF EURO einen sensationell guten sechsten Platz und hat beste Chancen, bei der Auslosung zur nächsten Qualifikation für die Europameisterschaft 2018 in Frankreich im ersten Lostopf gesetzt zu werden. Bei der Entscheidung zu Gunsten Rumäniens in den drei letzten Sekunden durch Cristina Zamfir verletzte sie sich und auch Clara Woltering. Die deutsche Nationaltorhüterin bekam bei dieser letzten Aktion das Knie von Zamfir gegen die Schläfe. Es besteht Verdacht auf Gehirnerschütterung. 16.12.2016 – SPORT4FINAL Live aus Göteb...
Handball EM 2016: WM-Dritter Rumänien bezwang Olympiasieger Russland. Trefilov „Unser Team war schwach“
Handball-EM 2016 Schweden

Handball EM 2016: WM-Dritter Rumänien bezwang Olympiasieger Russland. Trefilov „Unser Team war schwach“

Handball EM 2016 Schweden: Bei der Handball EHF EURO in Schweden jagen sich in der Vorrunden-“Todesgruppe“ D die Highlights. Nach Rumäniens Niederlage gegen Welt- und Europameister Norwegen schlug der WM-Dritte in einem spannenden EURO-Match Olympiasieger Russland mit 22:17 (11:9) Toren. Als „Matchplayer“ wurde Rumäniens Torhüterin Denisa Dedu (22 Paraden – 56 Prozent) geehrt. Gleichfalls mit einer absoluten Weltklasse-Leistung die russische Keeperin Victoria Kalinina (17 Paraden – 46 Prozent). 07.12.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp: Beide Teams haben nun 2:2 Punkte auf ihren Konten. Rumänien dominierte die Partie und lag nie im Rückstand. Beim 17:17 (53.) durch Anna Sen schien die Begegnung zu Gunsten Russlands zu kippen. Aber mit einem großartigen 5:0-Crunchtime-Lauf besiegel...
Handball EM 2016: Weltmeister Norwegen bezwang WM-Dritten Rumänien
Handball-EM 2016 Schweden, SPORT4FINAL PLUS

Handball EM 2016: Weltmeister Norwegen bezwang WM-Dritten Rumänien

Handball EM 2016 Schweden: In der „Todesgruppe“ D der Vorrunde mit Weltmeister Norwegen, Olympiasieger Russland, dem WM-Dritten Rumänien und Kroatien stand bereits vor dem ersten Ballwechsel fest, dass mindestens ein Top-Favoriten-Team nicht ins Halbfinale der EHF EURO in Schweden kommen wird. Russland bezwang im Gruppen-Auftakt-Match Kroatien am Ende sicher mit 32:26 Toren. Danach der erste Höhepunkt des EM-Turniers mit Norwegen gegen Rumänien – dem WM-Halbfinale 2015 von Dänemark. Das schönste Tor des Spiels erzielte Camilla Herrem mit Wahnsinns-Dreher, hohem Luftstand mit Handgelenks-Drehung sowie mit einer fast 90-Grad-Winkel-Drehung, zum 19:15 in der 47. Minute für Norwegen. Aber der Reihe nach ... 05.12.2016 – SPORT4FINAL plus / Frank Zepp: Handball EM 2016: Deutschlands „Lad...
Handball Champions League: Rostov-Don unterlag CSM Bukarest im „Wechselbad-Match“
Champions League Frauen, EHF Champions League, Sport Aktuell, SPORT4FINAL PLUS

Handball Champions League: Rostov-Don unterlag CSM Bukarest im „Wechselbad-Match“

Handball Champions League: Geschichte in der Königsklasse wiederholte sich. In der letzten Saison schlug CSM Bukarest zweimal im Viertelfinale Rostov-Don und wurde begeisternder Champions-League-Sieger in Budapest 2016. Die Topics dieses neuerlichen Aufeinandertreffens: CSM Bukarest in der Hauptrunde, Rostov fast ausgeschieden und von den letzten beiden Spielen des FC Midtjylland und des Auswärtsspiels bei Györi Audi ETO KC abhängig, Trainerwechsel, „Wechselbad-Fehler-Match, Isabelle Gullden und Jelena Grubisic. Handball EM 2016 Schweden: SPORT4FINAL Live aus Göteborg Handball Champions League: Thüringer HC bei Buducnost Podgorica unterlegen Handball Champions League: HC Leipzig katastrophal gegen FTC Budapest Handball Champions League: Györi Audi ETO KC demütigte CSM Bukarest 11....
Handball Champions Legue: Györi Audi ETO KC demütigte CSM Bukarest
Champions League Frauen, EHF Champions League, Györi Audi ETO KC, SPORT4FINAL PLUS, Top-Themen

Handball Champions Legue: Györi Audi ETO KC demütigte CSM Bukarest

Handball Champions League: Im Top-Match der Vorrunden-Gruppe C stand die nächste „Final-Revanche“ zwischen Titelverteidiger CSM Bukarest und Györi Audi ETO KC am 4. Spieltag in der AUDI Arena von Györ an. Wie schon im Hinspiel sorgte der zweifache Sieger der EHF Champions League, Györi Audi ETO KC, nach schwächerer erster Hälfte für die Match-Wende in der zweiten Halbzeit beim 33:25 (11:13) Erfolg.  Handball EM 2016 Schweden: SPORT4FINAL Live aus Göteborg   Handball Champions Legue: Györi Audi ETO KC drehte bei CSM Bukarest Top-Match Handball Champions League: Thüringer HC chancenlos gegen Buducnost Podgorica Handball Champions Legue: Györi Audi ETO KC bezwang Rostov-Don im „High-Performance-Match“ Handball Champions League: Vardar Skopje bezwang HC Leipzig mit Klassenunters...