HC Leipzig: Halle Eins zur Champions-League-Qualifikation turnierbereit

19.09.2014 – PM HCL / SPORT4Final:

HC Leipzig in der Champions-League-Qualifikation:

Nur noch knapp 24 Stunden verbleiben, bevor sich die Türen zum ersten Spiel im Rahmen der EHF Champions-League-Qualifikation in der Halle Eins der Neuen Messe Leipzig für die Zuschauer öffnen werden.

HC Leipzig: Sekt oder Selters? Norman Rentsch: „Mit dem richtigen Hype können wir über uns hinaus wachsen.“

HC Leipzig: Kay-Sven Hähner „Champions League – Wir müssen uns international nicht verstecken.“

Handball Champions League Frauen – Die Sieger

HC Leipzig in Champions-League-Qualifikation vor hoher Hürde – Budapest mit knapper Niederlage gegen Győr im Supercup

HC Leipzig: Halle Eins zur Champions-League-Qualifikation turnierbereit - Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine
HC Leipzig: Halle Eins zur Champions-League-Qualifikation turnierbereit – Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine

HC Leipzig-Manager Kay-Sven Hähner, der in seiner Funktion als Chairman des EHF Womens Club Board (WCB) auch mitverantwortlich für die Richtlinien und deren Umsetzung im höchstklassigen Wettbewerb des europäischen Clubhandballs ist, zeigte sich zufrieden mit der neuen Halle: „In der Champions League haben wir seit dieser Saison deutlich strengere Regeln eingeführt, was das optische Erscheinungsbild der Hallen betrifft. In dem Setup, wie wir die Halle Eins aufgebaut haben, ist das absolut top und das gibt es so in Europa, neben unserer Arena, kaum ein zweites Mal. Die Messe Leipzig, unsere Partner-Firmen und unsere Supporter haben großartige Arbeit geleistet, um eine fantastische Handball-Arena aus einer tollen Eventlocation zu machen. Der Aufwand ist zwar gigantisch, 3 große Sattelzüge von DB Schenker waren nötig, aber das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen. Nun wollen wir auch sportlich diese Chance nutzen, auch wenn uns bewusst ist, wie schwer das in unserer Personalsituation wird. Wir werden aber sehr eng zusammenrücken und freuen uns auf die Unterstützung unserer tollen Fans.“

Die Gästeteams aus Ungarn und den Niederladen sind bereits seit Donnerstag in der Messestadt und bereiten sich auf ihr Halbfinale am Samstag um 16 Uhr vor. Der weißrussische Meister aus Minsk, Samstag um 18.30 Uhr der Halbfinalgegner des HC Leipzig, kam am heutigen Mittag nach Passproblemen an der polnischen Grenze mit dem Bus verspätet in Leipzig an. Alle Teams trainieren heute in der Halle Eins. 

Kommentar verfassen