SC DHfK Leipzig im DHB-Pokal gegen Eintracht Hagen

Der SC DHfK Leipzig bestreitet das erste Pflichtspiel der Handball-Saison 2017/2018 am 19. August gegen Zweitliga-Aufsteiger VfL Eintracht Hagen. Das ergab die Pokal-Auslosung in Köln.

22.06.2017 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SC DHfK Leipzig: Die ersten beiden Runden des DHB-Pokals werden auch in diesem Jahr wieder in Form von insgesamt 16 Final4-Turnieren ausgetragen. Im zweiten Halbfinale trifft der Handball Sportverein Hamburg (3. Liga) auf Zweitligist ASV Hamm-Westfalen, wo der ehemalige Leipziger Publikumsliebling Felix Storbeck das Tor hütet.

Die Gewinner beider Halbfinalspiele ermitteln dann am 20. August den Turnier-Sieger, der sich direkt für das Achtelfinale des DHB-Pokals 2017/2018 qualifiziert. Das Erstzugriffsrecht für die Ausrichtung des Turniers liegt beim klassentiefsten Verein HSV Hamburg. Sollte Hamburg auf die Ausrichtung verzichten, kann die Turnierausrichtung an die anderen Teilnehmer weitergereicht werden.

Lukas Binder - SC DHfK Leipzig - Foto: Karsten Mann
Lukas Binder – SC DHfK Leipzig – Foto: Karsten Mann

Nach dem Erfolg der jüngeren Leipziger Vereinsgeschichte, der Teilnahme am Final Four in Hamburg in der letzten Saison, geht es für die DHfK-Profis im August also voraussichtlich erneut nach Hamburg. Dort startet dann das Unterfangen, den Traum von der Teilnahme am Final Four zu wiederholen, um im Mai 2018 erneut in die Hansestadt zu pilgern.

„Wir freuen uns sehr über das Los, nach Hamburg fahren wir immer gern. Natürlich gehen wir als Erstligist als Favorit in das Turnier, doch wir wissen, dass der HSV kein normaler Drittligist ist und auch der ASV Hamm mit Störte immer für eine Überraschung gut ist. Hagen als Zweitliga-Aufsteiger ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Das wird ein sehr schöner Härtetest vor dem Saisonstart“, so Geschäftsführer Karsten Günther.

Kommentar verfassen