Julian Nagelsmann zur Zukunft von Timo Werner

Beitrag teilen
Julian Nagelsmann - Copyright: SPORT1 / Andreas Zitt
Julian Nagelsmann – Copyright: SPORT1 / Andreas Zitt

Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, in „Der CHECK24 Doppelpass“ über die Spekulationen um seine eigene Zukunft:

„Ich habe noch drei Jahre Vertrag ohne Ausstiegsklausel. Ich habe unterschrieben, um einen Weg zu beschreiten und mich persönlich weiterzuentwickeln. Ich habe bewusst nicht ins oberste Regal gegriffen bei meinem Wechsel.“

14.06.2020 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, hat sich per Liveschalte in „Der CHECK24 Doppelpass“ auf SPORT1 zu seiner eigenen Zukunft, einem möglichen Wechsel von Leipzigs Stürmer Timo Werner und zur offensiven Zielsetzung geäußert. Borussia Mönchengladbachs Vorstandsmitglied Hans Meyer sprach über das Spiel gegen den FC Bayern München und die Ziele Gladbachs. SPORT1 Experte Marcel Reif ging auf die Situation beim FCB und auf Thomas Müller ein. Die wichtigsten Aussagen des „CHECK24 Doppelpass“:

Julian Nagelsmann (Trainer von RB Leipzig):

… über Stürmerstar Timo Werner: „Fix ist der Wechsel noch nicht, das muss man betonen. Ich bin ein Trainer, der einen realistischen Blick hat und auch mal träumt. Mir ist bewusst, dass der eine oder andere hochtalentierte Spieler uns verlässt. Dann liegt es an uns, neue Spieler zu finden, die in große Fußstapfen treten können. Wir haben viele Spieler aus der 2. und 3. Liga, die noch immer Stammspieler sind. Wir haben ein paar Spieler im Hinterkopf. Wir wollen sinnvolle Transfers machen und habe auch einen Blick auf finanzielle Dinge. Wir werden die Optionen haben, gute Spieler zu verpflichten. Sollte Timo uns verlassen, brechen 36 Scorer-Punkte weg. Wenn Top-Spieler weg gehen, ist erstmal eine Lücke da. Es liegt an uns, diese Lücken zu füllen.“

… über Leipzigs Saison: „Ich bin zufrieden, wir hatten die Zielsetzung Champions League. Wir würden gern Meister werden, das ist normal. Diesen Drang sollte jeder Verein in der Bundesliga haben. Wenn wir die Champions League erreichen, sind wir ganz zufrieden in dieser Übergangs-Saison.“

… über die vielen Unentschieden von RB: „Das ärgert einen, weil am Ende immer ein bisschen mehr möglich ist. Natürlich ist ein bisschen Druck auf dem Kessel durch das enge Champions League Rennen. Wir hatten viele Spiele, wo wir extremen Chancenwucher betreiben und uns viele Chancen rausspielen. Wir haben eine junge Mannschaft und dadurch Schwankungen, da fehlt die körperliche Frische und die Coolness. Wenn wir in die Champions League kommen, haben wir alles gerade gebogen. Die Saison wäre aber entspannter und es wäre ein bisschen mehr möglich gewesen, wenn wir die Chancen besser genutzt hätten.“

… über seine offensive Erwartungshaltung: „Eine defensive Haltung lässt den Druck auf die Mannschaft nicht so groß werden. Ich frage bei der Mannschaft nach, bevor ich meine Zielsetzung gebe. Die Zielsetzung muss man auch mal anpassen, je nachdem, wie die Saison läuft. In dieser Branche muss man mit Gegenwind rechnen, wenn es nicht so läuft.“

… über seine eigene Zukunft: „Ich habe noch drei Jahre Vertrag ohne Ausstiegsklausel. Ich habe unterschrieben, um einen Weg zu beschreiten und mich persönlich weiter zu entwickeln. Ich habe bewusst nicht ins oberste Regel gegriffen bei meinem Wechsel. Wir wollen den Klub auf die nächste Ebene bringen und unsere Ziele erreichen. Wenn es für Titel reicht, liegt das an mir, dem Klub und der Mannschaft. Man wird immer überprüfen, wie deckungsgleich unsere Ziele sind. Ich lese sehr viel die Gerüchte auf SPORT1. Bei mir hat noch nie ein Verein angerufen. Meine Nummer haben diese Vereine nicht. Vielleicht behauptet jemand, ich zu sein und da ruft dann Chelsea oder Real an. Aber dann telefonieren sie nicht mit mir, sondern mit einem anderen.“

Hans Meyer (Vorstandsmitglied Borussia Mönchenglabdach):

… über Gladbachs Ziele: „Wenn wir nur Fünfter werden, würde sich für mich persönlich die Enttäuschung sehr in Grenzen halten. Platz vier wäre optimal und sensationell, wenn man unseren Etat sieht. Wir werden die Corona Krise gut überstehen, auch wenn die Verluste enorm sind. Natürlich würde es uns weh tun, weil wir nicht so investieren können. Max Eberl hat sich eine richtige Belastung aufgehalst, weil die Erwartungen jedes Jahr steigen. Auch in zwei Jahren wird Borussia nicht Meister, das hat objektive Gründe. Die Spieler sollen hoffen und zittern, aber sie sollen nicht spinnen.“

… über das Spiel gegen den FC Bayern: „Die Bayern hatten gestern Probleme ohne Lewandowski und Müller. Bei uns redet aber keiner darüber, dass unser bester Spieler Zakaria seit Wochen fehlt oder Plea aus dubiosen Gründen gesperrt ist. Die beiden sind genauso wichtig für uns wie die beiden für Bayern. Dann muss mit Thuram unser bester Spieler schnell raus. Bei uns waren fünf Spieler nicht dabei, die lebensnotwendig sind.“

… über einen möglichen Verkauf von Denis Zakaria: „Das kann durchaus sein. Aber er hat Vertrag und unser Klub ist trotz Corona gut aufgestellt, wir sind auf keinen Fall dazu gezwungen. Am Ende haben wir dadurch richtig Verlust, aber das konnte nicht eingeplant werden. Wir haben uns eine Position erarbeitet, die uns nicht in existentielle Probleme bringen kann.“

SPORT1 Experte Marcel Reif:

… über Leon Goretzka: „Das ist der Goretzka, von dem sich die Bayern bei der Verpflichtung erhofft haben, dass er es wird. Er hat sich ein Kreuz antrainiert und die Corona Pause genutzt. Die Ärzte haben ihm offenbar gesagt, dass er was tun muss, damit er nicht nur ein Versprechen bleibt. Die Präsenz, die er auf dem Platz hat… Da haben die Bayern wieder einen neuen Spieler auf dieser Position gekriegt. Ob Thiago unterschreibt oder nicht, sehen die Bayern gerade etwas entspannter.“

… über die Aussagen von Thomas Müller: „Müller ist ein Sprachrohr der Kabine. Er sagt alles, wie er es empfindet. Er macht sich Gedanken über das System und die Summen im Profi-Fußball. Dass er nach dem Spiel solche Emotionen zeigt, kann ich völlig verstehen. Er sagt selber, dass es paradox ist. Da hat er recht. Die Bayern lassen Geld da, damit die Mitarbeiter nicht entlassen werden. Wenn Bayern mit einem 10-Millionen-Transfer kommt, sagen alle: Das ist doch nicht euer Ernst, ihr wollt die Champions League gewinnen.“

Top-Beiträge:

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

TIME Sport NewsTop Beiträge:

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.