Lok Leipzig: Almedin Civa löst Wolfgang Wolf ab

Beitrag teilen
Almedin Civa und Martin Mieth - Foto: 1. FC Lok Leipzig
Almedin Civa und Martin Mieth – Foto: 1. FC Lok Leipzig

1. FC Lok Leipzig: Als Vater kam Wolfgang Wolf 2018 in die Messestadt und schaute seinem Sohn Patrick von der Holztribüne im Bruno-Plache-Stadion aus zu.

Später wurde er sportlichen Berater und auf Bitten des Vereins dann auch Sportdirektor und schließlich Cheftrainer.

03.07.2020 – PM Lok Leipzig / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

1. FC Lok Leipzig: Wolfgang Wolf begeisterte Spieler, Mitarbeiter, Vereinsverantwortliche und viele Fans mit seiner positiven und offenen Art. Der 62-Jährige, der schon so ziemlich alles im Fußball erlebt hat, atmet seinen Sport und so agierte er auch jeden Tag beim 1. FC Lok.

Präsident Thomas Löwe: „Wolfgang Wolf geht als ungeschlagener Cheftrainer, als Sportdirektor, der versucht hat, alle mitzunehmen – und als Freund.“

Wolfgang Wolf: „Ich kam als Zuschauer und ging mit einem Jobangebot, obwohl ich überhaupt keinen Job gesucht habe. Ich fand einen Club, der mir in kürzester Zeit ans Herz gewachsen ist. Vielen Dank für das Vertrauen in mich und meine Arbeit, Ihr alle habt es mir auch leicht gemacht. Ich bedanke mich beim ganzen Verein.“

Ein bekanntes Gesicht übernimmt ab sofort als Sportdirektor und Cheftrainer die Geschicke des Regionalliga-Teams beim 1. FC Lok Leipzig. Almedin Civa erhält zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 in dieser Doppelfunktion. Von 2013 bis 2019 agierte der 48-Jährige beim SV Babelsberg als Sportdirektor sowie Trainer in der 3. und 4. Liga.

Von August bis Dezember 2003 hatte der gebürtige Bosnier die Schuhe bereits im Bruno-Plache-Stadion geschnürt und absolvierte 18 Partien für den VfB Leipzig. Hinzu kam ein starker Derby-Auftritt bei der knappen 1:2-Niederlage im Sachsenpokal-Viertelfinale gegen den damals eine Liga höher spielenden FC Sachsen Leipzig. In seiner aktiven Laufbahn stieg er unter anderem mit Tennis Borussia Berlin (1993) und Babelsberg in die 2. Bundesliga auf (2001). Hinzu kommen Landespokal-Siege in Berlin (vier) und Brandenburg (fünf, einmal als Sportlicher Leiter).

Präsident Thomas Löwe: „Almedin Civa ist ein Teamplayer, der für die neue Aufgabe bei Lok brennt. Er ist in der Lage, Spieler weiter zu entwickeln und besser zu machen. Wir freuen uns, dass wir ihn für unseren Verein gewinnen konnten, wünschen ihm viel Erfolg und heißen Almedin Civa herzlich willkommen.“

Almedin Civa: „Erst mal möchte ich allen Verantwortlichen von Lok, den Spielern und dem Trainer-Team für die Meisterschaft gratulieren. Trotz des unglücklichen Scheiterns haben sie eine starke Saison gespielt. Obwohl ich natürlich lieber in der 3. Liga die Arbeit aufgenommen hätte, freue ich mich auf die neuen Aufgaben bei Lok Leipzig. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam eine gute Truppe zusammenstellen und dann den Neuanfang starten und gemeinsam erfolgreich sein werden.“

Top-Beiträge:

ZEPPI

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.