FC Hansa Rostock: 2.000 Tickets für Hansa beim 1. FC Magdeburg


FC Hansa Rostock
FC Hansa Rostock

Am Mittwoch trafen sich Vertreter der aktiven Fanszene des 1. FC Magdeburg, Vertreter der Polizei sowie Offizielle des 1. FC Magdeburg und des FC Hansa Rostock in der MDCC-Arena Magdeburg, um sich mit Blick auf das gemeinsame Spiel am 05. März 2016 und das damit zu vergebende maximale Gästekartenkontingent auszutauschen.

 

Beiträge nicht gefunden

24.02.2016 – PM Hansa / SPORT4Final / Frank Zepp:

Aufgrund der aktuell unzureichenden baulichen Voraussetzungen in der MDCC-Arena und der vorliegenden Gefahrenanalyse seitens der Polizei hatte sich der 1. FC Magdeburg bereits für ein maximal genehmigtes Gästekartenkontingent in Höhe von siebenhundert Karten entschieden.

Des Weiteren wurde beiden Fanlagern durch den 1. FC Magdeburg eingeräumt, bei einer etwaigen positiven Veränderung der Gefahrenanalyse durch die Polizei, in Absprache mit den jeweiligen Sicherheitsbehörden eine andere Entscheidung verantworten zu können. Explizit dazu konnten die Vertreter der unterschiedlichen Fan-Lager im Rahmen des heutigen Termins geeignete Maßnahmen aufzeigen bzw. diskutieren, welche eine positive Veränderung der derzeitigen Gefahrenanalyse bewirken sollte. Von beiden Seiten wurden dabei verschiedene Ansätze diskutiert und bewertet.

In der Diskussion wurde von der Polizei klargestellt, dass sie nicht über die Anzahl der Gästefans entscheidet, sondern, dass es letztendlich allein die Entscheidung des Vereins ist. Somit wurden Bestandteile der Gefahrenanalyse bezogen auf das maximal mögliche Gästekartenkontingent geändert. Auf Grundlage dessen haben beide Vereine gemeinsam mit den Fanvertretern eine einvernehmliche Lösung erarbeitet. Im Ergebnis wurde sich darauf geeinigt, das Spiel unter das Motto „Vertrauen“ und somit Wahrung der Grundrechte von Fans zu stellen. Der FC Hansa Rostock erhält auf Wunsch 2.000 Karten explizit für dieses Spiel. Die Fanvertreter beider Vereine haben darüber hinaus bei diesem Treffen bekräftigt, ihre Mannschaften emotional und friedlich zu unterstützen.

Robert Marien, Vorstand Marketing und Vertrieb beim FC Hansa Rostock: „Das positive Ergebnis ist das Resultat eines guten und partnerschaftlichen Gesprächs mit den Verantwortlichen des 1. FC Magdeburg, für das ich mich bedanken möchte. Durch die Bereitstellung des erhöhten Gästekarten-Kontingents ist es nun doch ermöglicht worden, dass auch unsere Fans, dieses traditionsreiche Duell live im Stadion erleben können. Wir freuen uns auf ein spannendes und friedliches Spiel in Magdeburg.“

Mario Kallnik (Stadion- und Sportmarketing GmbH): „Wir freuen uns gemeinsam eine einvernehmliche Lösung gefunden zu haben. Nun haben beide Fan-Lager die Möglichkeit der breiten Öffentlichkeit zu zeigen, dass sie emotional ihre Mannschaften unterstützen und respektvoll miteinander umgehen können.“

Der 1. FC Magdeburg betont ausdrücklich, dass nach Fertigstellung der sicherheitsrelevanten baulichen Voraussetzungen im Gästebereich der MDCC-Arena, grundsätzlich zehn Prozent des Gästekartenkontingents für Gästefans zur Verfügung stehen werden. Es ist festzuhalten, dass auch nach Fertigstellung der baulichen Sicherheitsmaßnahmen in der MDCC-Arena bei der Umsetzung der Zehn-Prozentregelung die Einschätzung der Gefährdungslage der Polizei auch zukünftig Berücksichtigung finden wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.