SPORT4FINAL

Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals 2018 im Mai in GETEC Arena

Oberbürgermeister Lutz Trümper, SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt – Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals 2018 im Mai in GETEC Arena – Foto: Stadt Magdeburg

Am 19. und 20. Mai 2018 werden die diesjährigen Men´s EHF Cup Finals in der Magdeburger GETEC ARENA ausgetragen. Die Namensrechte der Veranstaltung wurden an die Landeshauptstadt vergeben.

Fortan wird das Finale des diesjährigen EHF Cups „Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals“ heißen. Mit dem Vorverkauf wurde am 01.02.2018 begonnen. Es konnten bereits über 2.000 Tickets verkauft werden.

09.02.2018 – PM SCM / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Oberbürgermeister Lutz Trümper: „Die Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals zählen zu unseren internationalen Sporthöhepunkten in diesem Jahr. In der GETEC ARENA erwarten wir temporeichen Spitzenhandball und hoffen natürlich, dass auch der SC Magdeburg zu den vier Finalisten gehört. Mit den Namensrechten und der Vermarktung haben wir die Chance, Magdeburg nicht nur als beeindruckende Handball-Hochburg, sondern auch als Ottostadt international zu präsentieren. Ich danke den Organisatoren für die schöne Initiative und allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung.“

David Szlezak, Managing Director der EHF Marketing GmbH: „Wir freuen uns über die positive Entwicklung des EHF Cup Finales seit seiner Einführung im Jahr 2013. Zum zweiten Mal in Folge wird die Veranstaltung einen Titelsponsor haben, was die Attraktivität unserer Top-Clubwettbewerbe auf dem europäischen Markt hervorhebt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem SC Magdeburg, der Stadt Magdeburg und eine erfolgreiche Veranstaltung im Mai.“

Geschäftsführer Handball Magdeburg GmbH Marc-Henrik Schmedt: „Sehr schnell war die Idee geboren, mit der Vergabe der Namensrechte an die ‚Ottostadt Magdeburg‘ die Geschlossenheit in Magdeburg und Sachsen-Anhalt zu symbolisieren, dieses sportliche Großereignis im europäischen Maßstab durchzuführen. Entgegen der üblichen Praxis, nur einem kommerziellen Unternehmen die Namensrechte zu verkaufen, haben wir in den letzten Wochen bereits viele Partner gewinnen können, die sich an der Finanzierung der Veranstaltung beteiligen werden und so die Vergabe der Namensrechte an die Stadt Magdeburg möglich machen. Für diese Gemeinschaftsleistung sind wir sehr dankbar und hoffen mit unserer Entscheidung auch die Bewerbung Magdeburgs zur europäischen Kulturhauptstadt 2025 unterstützen zu können.“

Die mobile Version verlassen