SC Magdeburg verlängerte Vertrag mit Dario Quenstedt

Der SC Magdeburg gibt die vorzeitige Verlängerung mit Torhüter Dario Quenstedt bis 2019 bekannt.

Der 25-jährige Magdeburger hütet nach seinem 2-jährigen Gastspiel beim TuS N-Lübbecke seit 2013 wieder das Tor des SCM. Somit bleibt dem SC Magdeburg zumindest bis 2018 das Torhütergespann Dario Quenstedt und Jannick Green erhalten. Zu diesem Zeitpunkt endet dann zunächst der Vertrag des dänischen Nationalspielers und Olympiateilnehmers.

SC Magdeburg verlängerte Vertrag mit Dario Quenstedt - Foto: Handball Magdeburg GmbH
SC Magdeburg verlängerte Vertrag mit Dario Quenstedt – Foto: Handball Magdeburg GmbH

22.07.2016 – PM SCM / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Steffen Stiebler, sportlicher Leiter des SC Magdeburg, äußerte sich folgendermaßen: „Dario Quenstedt hat in den letzten drei Jahren eine sehr gute Entwicklung vollzogen. Unser Torhüterteam mit Quenstedt und Jannick Green hat gerade im letzten Jahr einen Schritt nach vorn gemacht und maßgeblich zur Mannschaftsleistung beigetragen.  Die intensive Arbeit mit Tomas Svensson zeigte bereits in der abgelaufenen Saison erste Ergebnisse. Mit 25 bzw. 27 Jahren sind beide Torhüter noch nicht am Höhepunkt ihrer Entwicklung und Leistungsfähigkeit angelangt, insofern sind wir froh auf dieser wichtigen Position nun über Konstanz und weiteres Potenzial zu verfügen. Zudem ist Dario Quenstedt beispielgebend für die Möglichkeit, in Magdeburg aus dem eigenen Nachwuchs eine Entwicklung zum Leistungsträger im ambitionierten Bundesligateam zu nehmen. Diese Entwicklung setzt nicht nur Talent sondern auch Leistungswillen, Geduld und Charakter voraus. Das passt bei Dario, von daher sind wir sehr froh ihn weiter drei Spielzeiten bei uns zu haben.“

Dario Quenstedt zur „Herzenssache Vertragsverlängerung“: „Meinen Vertrag beim SC Magdeburg vorzeitig um zwei Jahre zu verlängern ist eine Herzenssache. Es bedeutet, dass ich noch länger und mindestens bis 2019 in meiner Heimat bleiben darf, bei dem Verein spielen kann, den ich respektiere und zutiefst in mein Herz geschlossen habe. Deshalb gibt es für mich keine bessere Entscheidung, als zwei weitere Jahre das Emblem des SC Magdeburg auf der Brust zu tragen. Ich bin sehr stolz, ein Teil der Mannschaft zu bleiben. Mit meiner kleinen Familie fühle ich mich sehr wohl in Magdeburg. Tomas Svensson ist für mich ein wichtiger Faktor im Training, in der Vorbereitung sowie Nachbereitung der Saisonspiele. Durch das Torwarttraining konnte ich mich weiter verbessern und stabilisieren. Als Spieler möchte ich so viele Titel wie möglich in kurzer Zeit holen. Da ist der SCM eine gute Adresse. Unser Pokalsieg in Hamburg war ein unvergessliches Erlebnis. Auch die Nationalmannschaft hat in meiner Handball-Karriere Priorität. Jetzt hat es für Olympia in Rio nicht gereicht, aber es ist auch Ansporn für mich, beim SC Magdeburg weiter hart zu arbeiten und den Sprung zu den nächsten großen Turnieren zu schaffen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.