Leichtathletik WM 2019: Zürich Sieger mit Wildcards


Leichtathletik - Quelle: Fotolia
Leichtathletik – Quelle: Fotolia

Leichtathletik WM 2019: Die 16 Gewinner der Einzel-Disziplinen beim IAAF Diamond League in Zürich erhielten nicht nur einen Bonus von 50.000 US-Dollar, sondern auch einen Platz für die IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaft Doha 2019, die am 27. September beginnt.

05.09.2019 – PM IAAF / SPORT4FINAL TIME / Frank Zepp:

Leichtathletik WM 2019: Während sich alle Sieger in Zürich bereits in mindestens einer Disziplin für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatten, ebnete eine Wildcard für einige den Weg in eine andere Disziplin in Doha oder eröffnete einen vierten Platz für ihre Nationalmannschaft für einen Mannschaftskamerad. Wildcards werden auch an die Gewinner der IAAF Weltmeisterschaften 2017 sowie an die Spitzenreiter der IAAF Hammer Throw Challenge, der Race Walk Challenge und der Combined Events Challenge vergeben. Wenn beide aus demselben Land stammen, kann nur einer der beiden Athleten als Platzhalter eingetragen werden. Die Annahme von Wildcards liegt im Ermessen der Mitgliedsverbände.

Die Gewinner in Zürich:

Männer:
100 m: Noah Lyles (USA)
800 m: Donavan Brazier (USA)
5000 m: Joshua Cheptegei (UGA)
400 m Hürden: Karsten Warholm (NOR)
Hochsprung: Andrii Protsenko (UKR)
Stabhochsprung: Sam Kendricks (USA)
Weitsprung: Juan Miguel Echevarria (CUB)
Speer: Magnus Kirt (EST)

Frauen:
200 m: Shaunae Miller-Uibo (BAH)
400 m: Salwa Eid Naser (BRN)
1500 m: Sifan Hassan (NED)
3.000m Hindernis: Beatrice Chepkoech (KEN)
400 m Hürden: Sydney McLaughlin (USA)
Dreisprung: Shanieka Ricketts (JAM)
Kugelstoßen: Gong Lijiao (CHN)
Speer: Lyu Huihui (CHN)

Beim zweiten Finale der IAAF Diamond League am 5. und 6. September in Brüssel werden weitere 16 Wildcards vergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.