DOSB und adidas mit Partnerschaft bis 2024

Beitrag teilen

DOSB: Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen adidas und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) geht weiter. Gemeinsam bestätigten beide heute die Verlängerung des Sponsor- und Ausrüstervertrags bis zum Jahr 2024.

Damit bleibt adidas an der Seite der deutschen Olympiamannschaft für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang (Südkorea), für die Sommerspiele 2020 in Tokio (Japan) sowie für die Spiele 2022 (Peking/China) und 2024.

DOSB und adidas mit Partnerschaft bis 2024 - Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe und Alfons Hörmann, DOSB-Präsident; Athleten: Kristina Vogel, Linda Stahl, Gina Lückenkemper, Martin Kaymer, Miriam Welte, Ruth Spelmeyer - Foto: Picture Alliance
DOSB und adidas mit Partnerschaft bis 2024 – Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe und Alfons Hörmann, DOSB-Präsident; Athleten: Kristina Vogel, Linda Stahl, Gina Lückenkemper, Martin Kaymer, Miriam Welte, Ruth Spelmeyer – Foto: Picture Alliance

08.08.2016 – PM DOSB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

DOSB: Dies gaben Alfons Hörmann, Präsident des DOSB, und Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe, heute im Deutschen Haus in Rio de Janeiro bekannt.

Die Partnerschaft zwischen dem DOSB bzw. dem Nationalen Olympischen Komitee (NOK) von Deutschland und adidas besteht bereits seit mehr als 45 Jahren. Das Engagement des Sportartikelherstellers für die Spiele reicht sogar noch weiter zurück: 1928 rüstete adidas Gründer Adi Dassler erstmals Olympiaathleten aus. Zu den diesjährigen Olympischen Spielen in Rio de Janeiro liefert adidas mehr als 60.000 Teile für deutsche Sportlerinnen und Sportler, darunter die Podiums- und Trainingsbekleidung sowie erstmalig auch die offizielle Ausstattung für die Eröffnungsfeier.

Ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft zwischen adidas und dem DOSB ist zudem die enge Zusammenarbeit bei zahlreichen Nachwuchsprogrammen und -veranstaltungen wie etwa den “Olympischen Jugendspielen” oder dem “Olympischen Festival der Europäischen Jugend”.

Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe, sagte: „Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem deutschen Olympiateam ist zweifelsohne etwas ganz Besonderes für uns. Wir freuen uns, dass wir auch in Zukunft die besten deutschen Athleten bei den Olympischen Spielen unterstützen können.“

„Die Marke adidas ist fester Bestandteil der deutschen Olympiamannschaft. Wir sind sehr glücklich, dass diese Partnerschaft nun bis mindestens 2024 andauern wird. Gemeinsam werden wir neue Kapitel in der Olympiageschichte schreiben und die junge Generation für den Sport begeistern“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.