Dynamo Dresden leiht Akaki Gogia aus

Dynamo Dresden verpflichtete Akaki Gogia vom englischen Zweitligisten FC Brentford. Der 24-jährige Mittelfeldspieler wechselt zunächst auf Leihbasis bis 30. Juni 2017 zur SGD. Der Vertrag beinhaltet eine Kaufoption.

„Andy“, wie Gogia gerufen wird, erhält die Rückennummer 2 und wird am Dienstag ins Mannschaftstraining einsteigen.

Dynamo Dresden leiht Akaki Gogia aus - Foto: Dynamo Dresden/ Steffen Kuttner
Dynamo Dresden leiht Akaki Gogia aus – Foto: Dynamo Dresden/Steffen Kuttner

08.08.2016 – PM Dynamo / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dynamo Dresden: „,Andy‘ ist eine echte Verstärkung für unser Offensivspiel. Sein Transfer ist eine absolute Überzeugungstat“, freute sich Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge nach der Vertragsunterschrift. „,Andy‘ kann sowohl seine Nebenleute in Szene setzen, als auch selbst torgefährlich werden. Er bringt spielerische Qualitäten mit und ist eine zusätzliche Option bei Standards. Ich möchte mich ausdrücklich bei den Verantwortlichen des FC Brentford für die zielführenden und vertrauensvollen Gespräche bedanken. Ich freue mich sehr, dass ,Andy‘ den Weg nach Dresden gefunden hat!“

„Ich freue mich, ab sofort ein Teil der Dynamo-Familie zu sein“, sagte Akaki Gogia. „Mit seinem Umfeld, den emotionalen Fans und seiner Geschichte gehört dieser Verein für mich zu den Top-Adressen im deutschen Fußball. Ralf Minge und Uwe Neuhaus bin ich dankbar dafür, dass sie mich so herzlich aufgenommen haben und mir die Chance geben, für Dynamo auf dem Feld zu stehen. Ich möchte der Mannschaft helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Dem FC Brentford danke ich für die Freigabe, Dynamo Dresden für den freundlichen Empfang. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.“

Akaki Gogia wurde am 18. Januar 1992 in Rustawi, Georgien, geboren. Im Alter von neun Jahren kam Gogia mit seiner Familie nach Halle/Saale, wo er beim FSV 67 Halle mit dem Fußballspielen begann. 2002 wechselte der beidfüßige Mittelfeldspieler in die Nachwuchsschmiede von Hannover 96, bevor Bundesligist VfL Wolfsburg das junge Talent 2004 in seine Reihen aufnahm. Für die Reserve der „Wölfe“ debütierte der 1,78 Meter große Gogia 2010 in der Regionalliga. Zur Saison 2011/12 wechselte er auf Leihbasis zu Bundesligist FC Augsburg, wo er am 6. August 2011 in der höchsten Spielklasse debütierte. Insgesamt bestritt Gogia zwölf Einsätze im Oberhaus.

Nach einer Zwischenstation beim FC St. Pauli führte ihn sein Weg 2013 zurück nach Halle. Für den Halleschen FC absolvierte der 24-Jährige 71 Drittliga-Spiele (19 Tore, 14 Vorlagen). Zur Spielzeit 2015/16 wechselte Gogia in die „Championship“, wo er für den FC Brentford bisher 13 Mal zum Einsatz kam. Akaki Gogia besitzt den deutschen Pass und hat sieben Spiele für die DFB-Auswahlmannschaften der U18 und U19 bestritten (1 Tor).

Kommentar verfassen