SC DHfK Leipzig unterlag GWD Minden

Andreas Rojewski - SC DHfK Leipzig unterlag GWD Minden - Foto: Rainer Justen
Andreas Rojewski – SC DHfK Leipzig unterlag GWD Minden – Foto: Rainer Justen

Der SC DHfK Leipzig verlor in der Handball-Bundesliga auswärts bei GWD Minden mit 23:28 (7:10) Toren. Leipzig unterlag im siebenten Auswärtsspiel in Folge und liegt nun auf dem neunten Platz mit 19:19 Punkten in der Liga-Tabelle. Marvin Sommer war mit sechs Treffern erfolgreichster DHfK-Torschütze.

19.02.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Der SC DHfK Leipzig hatte einen „gebrauchten Tag“ und lag ab dem 5:6 (20.) stets in Rückstand. Schwächen im Angriff und im Positions-Spiel sowie zwei vergebene Siebenmeter schon in der ersten Hälfte setzten die DHfK-Handballer bis zur Pause gehörig unter Druck.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verkürzten die Leipziger durch Christoph Steinerts Strafwurf (33.) auf 10:11. Dann erfolgte innerhalb von acht Minuten der spielentscheidende Einbruch mit dem 12:18-Rückstand. Letzte Punkt-Hoffnung kam auf, als Andreas Rojewski zum 23:25 (57.) einnetzte. Eine Mindener Auszeit und drei Treffer in Folge besiegelten die verdiente Leipziger Niederlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.