Handball Vereins WM: Füchse Berlin starten als Titelverteidiger

Handball Vereins WM: Füchse Berlin - Fabian Wiede - Paul Drux - Foto: Füchse Berlin
Handball Vereins WM: Füchse Berlin – Fabian Wiede – Paul Drux – Foto: Füchse Berlin

Handball Vereins WM: Superglobe vom 25. bis 28. August 2017

Zwei Mal in Folge konnten die Füchse Berlin in den vergangenen Jahren den SuperGlobe, die Weltmeisterschaft für Vereins-Mannschaften gewinnen. Ende August steht nun die dritte Teilnahme an und es geht um nicht weniger als die Titelverteidigung. Kein einfaches Unterfangen, aber eine spannende Herausforderung. Im Teilnehmerfeld sind auch 2017 Top-Mannschaften aus der ganzen Welt.

Mehr zum Thema:

22.07.2017 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Vereins WM: Auch 2017 findet der SuperGlobe um den Titel des Vereins-Weltmeisters in Doha, Katar statt. Die besten Mannschaften jedes Kontinents, dazu der Gastgeber, eine Wildcard und die Füchse Berlin als Titelverteidiger bilden das Teilnehmerfeld ab.

Somit werden insgesamt acht Mannschaften um die begehrte Trophäe spielen:

HC Vardar Skopje, Mazedonien (Gewinner EHF CHampions League 2016/17, Vertreter Europa)

Esperance Sportive de Tunisie, Tunesien (Vertreter Afrika)

Nafte-o-Ghaz Gachsaran Handball Club, Iran (Vertreter Asien)

Sydney Uni Handball Club, Australien (Vertreter Ozeanien)

EC Pinheiros, Brasilien (Vertreter Panamerika)

FC Barcelona, Spanien (Wildcard)

Al-Sadd, Katar (Gastgeber)

Füchse Berlin, Deutschland (Titelverteidiger)

Es werden Viertelfinale, Halbfinale und Finale ausgetragen, wobei alle Plätze ausgespielt werden, so dass jedes Team insgesamt drei Spiele absolviert. Die Füchse Berlin treffen im Viertelfinale zunächst auf den brasilianischen Vertreter EC Pinheiros. „Der Handball ist auch in Brasilien sehr populär, das sehen wir an der regelmäßigen Teilnahme Brasiliens an Weltmeisterschaften und insbesondere am Abschneiden letztes Jahr bei den Olympischen Spielen“, analysierte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning den Gegner, „insofern kann der brasilianische Meister immer in der europäischen Spitze mitspielen und ist ein gefährlicher Gegner.“

Für das Turnier vom 25. bis 28. August in Doha, Katar, gibt es aus Sicht von Bob Hanning ohnehin keine einfachen Gegner. „Der Handball hat sich in den letzten Jahren auch außerhalb Europas enorm entwickelt, das zeigen die Weltmeisterschaften und wir konnten es die letzten beiden Jahre beim SuperGlobe beobachten“, so Hanning, „da gibt es keine einfachen Gegner. Auch die Kataris können sich dieses Jahr ganz anders vorbereiten und müssen nicht Großteile ihres Teams in der Vorbereitung für den SuperGlobe für Olympia abstellen.“

Insofern sind die Füchse Berlin entsprechend gespannt aber auch motiviert für das erste große Highlight zu Saisonbeginn. Es erwartet sie Ende August ein interessantes und hochklassiges Turnier mit der einmaligen Chance der erneuten Titelverteidigung.

Spielplan „IHF SuperGlobe Qatar 2017“ (jeweils deutsche Zeit):

Freitag, 25.08.2017, Viertelfinale

12:00 Uhr, VF 1: FC Barcelona – Esperanca Sportive de Tunisie

14:00 Uhr, VF 2: HC Vardar Skopje – Nafte-o-Ghaz Gachsaran

16:00 Uhr, VF 3: Füchse Berlin – Esporte Club Pinheiros

18:00 Uhr, VF 4: Al-Sadd – Sydney Uni Handball Club

Samstag, 26.08.2017, Halbfinale / Platzierungsrunde

12:00 Uhr, PR 2: Verlierer VF 3 – Verlierer VF 4

14:00 Uhr, PR 1: Verlierer VF 1 – Verlierer VF 2

16:00 Uhr, HF 2: Gewinner VF 3 – Gewinner VF 4

18:00 Uhr, HF 1: Gewinner VF 1 – Gewinner VF 2

Sonntag, 27.08.2017, Ruhetag

Montag, 28.08.2017, Final- und Platzierungsspiele

12:00 Uhr, Platz 7/8: Verlierer PR 1 – Verlierer PR 2

14:00 Uhr, Platz 5/6: Gewinner PR 1 – Gewinner PR 2

16:00 Uhr, Platz 3/4: Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2

18:00 Uhr: Platz 1/2: Gewinner HF 1 – Gewinner HF 2

20:15 Uhr: Siegerehrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.