Filip Jicha verlässt THW Kiel und geht zum FC Barcelona

Filip Jicha (THW Kiel) - Foto: EHF Media (Johannes Kernmayer)
Filip Jicha (THW Kiel) – Foto: EHF Media (Johannes Kernmayer)

Filip Jicha wird den THW Kiel nach acht gemeinsamen Jahren verlassen.

Heute einigten sich der Handball-Rekordmeister und der 33-jährige tschechische Nationalspieler auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis 2016 laufenden Vertrages. Filip Jicha, in den vergangenen zwei Jahren Kapitän der „Zebras“, wird zum FC Barcelona nach Spanien wechseln. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

18.08.2015 – THW Kiel / SPORT4Final / Frank Zepp:

„Ich bin unglaublich dankbar, dass ich acht Jahre für diesen einmaligen Verein spielen durfte“, sagte Filip Jicha. „Ich habe mit dem THW Kiel die schönsten Momente auf dem Spielfeld erleben dürfen, und es hat mich stolz gemacht, diese besondere Mannschaft als Kapitän in die Arena zu führen.“ Aber die Dauer-Belastung bei einer Spitzenmannschaft in Deutschland habe auch ihre Spuren hinterlassen, so Filip Jicha weiter: „Beim FC Barcelona werde ich mehr Zeit für die Regeneration und die Familie haben. Das war ein wichtiger Grund für meine Entscheidung. Ich bin dem THW dankbar, dass wir gemeinsam eine Lösung für mich, meinen Körper und zum Wohle meiner Familie gefunden haben. Ich werde die Zeit in dieser Stadt und in diesem Verein für immer in schönster Erinnerung behalten.“

„Filip ist ein großartiger Sportler, der für den THW Kiel alles gegeben hat“, erklärte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. „Wir haben unsererseits alles getan, was wir für so einen verdienten Spieler wie Filip tun konnten. Letztlich haben wir uns schweren Herzens doch dazu entschieden, Filips ausdrücklichem Wunsch nach Auflösung des Vertrags nachzukommen.“ Dieser Schritt sei allen Beteiligten beim THW nicht leichtgefallen, sagte Storm: „Jeder weiß um Filips Verdienste für den THW. Jetzt müssen in dieser Saison alle Kieler zusammenrücken, um die kurzfristig entstandene Lücke zu füllen: Spieler, Trainer und vor allen Dingen unsere großartigen Fans.“

Filip Jicha war 2007 vom TBV Lemgo zum THW Kiel gewechselt. Mit dem Rekordmeister feierte der Rückraumspieler seitdem unter anderem sieben Deutsche Meisterschaften, zwei Mal den Gewinn der Champions League und fünf Mal den Sieg im DHB-Pokal. Die Leistungen Jichas in Kiel und in der tschechischen Nationalmannschaft wurden 2010 mit der Wahl zum „Welthandballer des Jahres“ gewürdigt.

Community

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen