Dresdner SC startet in der Königsklasse und verlängert mit Katharina Schwabe

14.05.2014 PM DSC:

Dresdner SC: Zum vierten Mal in Folge starten die DSC Volleyball Damen in der Volleyball Champions League. Der  frischgebackene Deutsche Meister schließt damit an die bisherigen Erfolge auf internationalem Parkett an. Die sportliche Qualifikation hatte sich das Team von Cheftrainer Alexander Waibl bereits mit der Play-Off-Finalqualifikation Ende April gesichert.

Dresdner SC: Dresdner Jubel-Knäuel - Die DSC-Spielerinnen bejubeln die dritte Meisterschaft der Vereinsgeschichte - Foto: Holger Schulze/DSC
Dresdner SC: Dresdner Jubel-Knäuel – Die DSC-Spielerinnen bejubeln die dritte Meisterschaft der Vereinsgeschichte – Foto: Holger Schulze/DSC

Für den Dresdner SC ist die vierte Teilnahme in Folge ein wichtiger Schritt, um sich weiter im europäischen Spitzen-Volleyball festzusetzen und zu etablieren. Insgesamt 24 europäische Spitzenteams sind in der Saison 2014/2015 in der Champions League vertreten. Der Wettbewerb mit Europas TOP-Teams ist auch weiterhin der Grundstein für die sportliche Entwicklung und die Entwicklung der Marke DSC.

„Die Champions League hat uns sportlich vorangebracht. Wir haben damit ein Produkt mit europäischer Ausstrahlung für die Stadt und den Verein, ja für ganz Sachsen. Diesen Weg wollen wir bei allen Risiken weiter beschreiten und ausbauen“, begründet DSC Vorstandsvorsitzender Dr. Jörg Dittrich die Entscheidung für den Start in der Königsklasse.

Mit dem Dresdner SC als amtierender Deutscher Meister ist zunächst einer der beiden Damen deutschen Damenteams in Europas höchstem Wettbewerb vertreten. Noch steht die Entscheidung der Roten Raben Vilsbiburg für die Teilnahme in der Champions League aus. Bei den Männern werden die beiden Startplätze durch den Deutschen Meister Berlin Recycling Volleys sowie der Deutsche Vizemeister und amtierende Pokalsieger VfB Friedrichshafen wahrgenommen. Die Auslosung für die Gruppengegner erfolgt am 28. Juni im Rahmen der Volleyballgala der CEV in Wien. Dann werden aus den 24 europäischen Spitzenmannschaften die Vorrundengruppen ermittelt.

DSC-Talent Katharina Schwabe verlängert ihren Vertrag um zwei weitere Jahre

Auch sportlich läuft es beim Dresdner SC sehr gut. Der Deutsche Meister verlängert mit der DSC-Angreiferin Katharina Schwabe den Vertrag um zwei Jahre. Damit läuft die 21-Jährige bis mindestens 2016 für den Dresdner SC auf.

„Ich freue mich, für zwei weitere Jahre in Dresden verlängert zu haben. Das war für meine Herzensentscheidung, da ich mich sehr wohl fühle und den Verein weiter unterstützen möchte. Ich habe mit dem DSC die besten Bedingungen, mich sportlich weiterzuentwickeln“, begründet Katharina Schwabe ihre Entscheidung für den DSC.

Auch Cheftrainer Alexander Waibl freut sich über die zweijährige Vertragsverlängerung: „Schwabi war eine der Schlüsselspielerinnen für den Gewinn der Meisterschaft. Ich freue mich sehr, dass sie dem DSC erhalten bleibt.“

Katharina Schwabe ist eines der Aushängeschilder der erfolgreichen und kontinuierlichen Nachwuchsarbeit des DSC. Die 21-jährige Angreiferin wurde in der Talenteschmiede VCO-Die DSC Talente ausgebildet und schaffte 2011 den Sprung in die 1. Mannschaft des DSC. Bereits im ersten Jahr wurde die talentierte Volleyballerin zur „Newcomerin“ des Jahres in der Deutschen Bundesliga gekürt. Katharina Schwabe hat durch ihre Leistungen in den vergangenen Spielzeiten bewiesen, dass sie wichtiger Bestandteil für die Mannschaft ist und zu einer der Sympathieträgerinnen des Vereins zählt. 

Kommentar verfassen