Fussball EM 2016: BBC-Moderator Ros Atkins im SPORT4FINAL-Interview zu Sicherheitskonzept und Titel-Favoriten

Fussball EM 2016: BBC-Moderator Ros Atkins im SPORT4FINAL-Interview zu Sicherheitskonzept und Titel-Favoriten - Foto: BBC World News
Fussball EM 2016: BBC-Moderator Ros Atkins im SPORT4FINAL-Interview zu Sicherheitskonzept und Titel-Favoriten – Foto: BBC World News

Fussball EM 2016: Die Fussball EM in Frankreich ist erst ein paar Tage alt und es ist schon eine ganze Menge sportlich und unsportlich passiert.

Die Titelfavoriten Frankreich und Deutschland finden langsam zu ihrer Form und das Sicherheitskonzept steht nach den Ausschreitungen im Match zwischen England und Russland auf dem Prüfstand.

14.06.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Fussball

Ros Atkins, Moderator der Nachrichtensendung Outside Source auf BBC World News, ist live vor Ort und gab SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp das folgende Interview:

Wie ist das Sicherheitskonzept des französischen und europäischen Verbandes einzuschätzen?

Ros Atkins: „Was ich in der Pariser Fan-Zone gesehen habe, war umfassende Sicherheitsarbeit. Die Zuschauer wurden mindestens einmal durchsucht, manchmal sogar zweimal. Als ich einmal zu einem der Eingänge trat, waren dort 24 Sicherheitsleute versammelt und kein einziger Fan. Es gibt keinen Zweifel an dem hohen Engagement der französischen Regierung, die Fussball EM mit ausreichend Polizeipräsenz auszustatten. Aber natürlich muss man sich fragen, was im Stadium in Marseille passiert ist. Es erschien mir besonders einfach für russische Fans, die englischen Fans zu attackieren. Die Behörden wussten, dass diese Begegnung das Potenzial für Gewalt hatte. Es war also verwunderlich, dass die Fans vor Ort nicht genug getrennt wurden.“

Kann die Fussball EM für die UEFA ein wirtschaftlicher Erfolg trotz der hohen Preisgelder für die Teilnehmer-Länder werden?

Ros Atkins: „Die  UEFA ist sehr zuversichtlich, mit dieser Europameisterschaft Geld zu verdienen. Die Anzahl der Teams  wurde von 16 auf 24 aufgestockt. Man würde das nicht tun, wenn man nicht daran glaubt, dass es einen Markt für ein größeres Turnier gibt. Alle Faktoren, die für ein kommerziell erfolgreiches Turnier sprechen, scheinen auch hier gegeben: Volle Stadien, große Sponsorennamen, immense weltweite Zuschauerzahlen. Es liegt an der UEFA, dies in ein profitables Event umzuwandeln.“  

Wer sind die Mit-Favoriten für das Halbfinale und ist Deutschland Titel-Favorit Nummer 1?

Ros Atkins: „Tut mir leid zu sagen, dass die Deutschen nicht die Top-Favoriten sind. Jeder nennt die Franzosen als die Top-Favoriten. Sie haben eine großartige Mannschaft, außerdem haben sie bereits in der Vergangenheit die zwei internationalen Turniere, die sie ausgerichtet haben, gewonnen. Aber jeder weiß, wozu Deutschland in den EUROS und in der Weltmeisterschaft in der Lage ist. Niemand würde sich wundern, wenn sie gewinnen würden. Bastian Schweinsteiger hat bereits einen Treffer erzielt. Wenn man sich seine Saison ansieht, kann man davon ausgehen, dass Joachim Löw viel Extra-Engagement bei seinen Spielern mobilisiert.“

Vielen Dank für das Interview, Mr. Atkins.

Kommentar verfassen