Fußball-WM 2014 für Heimkinder: Continental zum zweiten Mal Hauptsponsor

30.07.2014 – PM Co:

Fußball-WM 2014 für Heimkinder:

26 Teams aus der ganzen Welt traten am vergangenen Wochenende in Warschau an

Continental unterstützte das Turnier als Hauptsponsor und stellte die Ausrüstung

Ehemalige Profifußballer und Nationalspieler zeigten ihr Können beim Showmatch

Am vergangenen Wochenende fand in Warschau ein ganz besonderes Turnier statt: „Football World Cup of Children from Care Homes“, die Fußball-Weltmeisterschaft für Heimkinder. Continental war zum zweiten Mal Hauptsponsor der zweitägigen Veranstaltung und unterstreicht damit sein vielfältiges Engagement im Bereich Fußball. Der Reifenhersteller sponserte die Ausrüstung für alle Mannschaften. Insgesamt traten 26 Teams aus vier Kontinenten im Stadion des polnischen Hauptstadt-Clubs Legia Warschau gegeneinander an. Wie auch bei ihren großen Vorbildern ging es zunächst darum, sich in Vorrunden-Spielen zu behaupten. Am Sonntagnachmittag erkämpfte sich dann die „Nationalmannschaft“ aus Russland den Weltmeistertitel. Sie setzte sich nach einem spannenden Elfmeterschießen mit 2:1 gegen den amtierenden Meister Polen durch.

Fußball-WM 2014 für Heimkinder: Continental zum zweiten Mal Hauptsponsor - Gemeinschaftliches Anschneiden der riesigen Fußballtorte - Foto: Continental
Fußball-WM 2014 für Heimkinder: Continental zum zweiten Mal Hauptsponsor – Gemeinschaftliches Anschneiden der riesigen Fußballtorte – Foto: Continental

Prominente Gesichter auf dem Rasen

Neben den eigentlichen Mannschaftsspielen gab es für die Zehn- bis Siebzehnjährigen ein weiteres Highlight: Beim Showmatch zwischen Polen und dem „Rest der Welt“ spielten die Kids im Team mit ehemaligen Fußballprofis. Mit dabei waren unter anderem der frühere deutsche Nationalspieler Thomas Berthold, der polnische Ex-Nationalspieler Tomasz Klos und der ehemalige sowjetische Nationalspieler Sergei Alejnikov. Als krönender Abschluss des Zusammentreffens schnitten die Fußballer gemeinsam einen überdimensionalen Kuchen in Form eines Fußballs an.

Fußball-WM 2014 für Heimkinder: Continental zum zweiten Mal Hauptsponsor - Der ehemalige deutsche Nationalspieler Thomas Berthold beim Showmatch - Foto: Continental
Fußball-WM 2014 für Heimkinder: Continental zum zweiten Mal Hauptsponsor – Der ehemalige deutsche Nationalspieler Thomas Berthold beim Showmatch – Foto: Continental

„Die Kids sind seit Wochen Feuer und Flamme“

Das deutsche Team aus dem Städtischen Kinderheim in Aschaffenburg reiste bereits zum zweiten Mal nach Warschau. „Im letzten Jahr hatten alle so viel Spaß, daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir dieses Jahr wieder eingeladen wurden. Die Kids sind seit Wochen Feuer und Flamme und haben hart trainiert. Ich finde es sehr schön, dass es so eine Veranstaltung gibt“, so Jochen Dietz, Trainer der 10 Jungs und Mädchen aus Bayern. Zwar schaffte es das Team nicht über die Vorrunde hinaus, war aber über die gesamte Turnierdauer mit Freude und guter Stimmung dabei. Den fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen war kein Weg zu weit: Sie reisten u.a. aus Thailand, Brasilien und Jordanien an, außerdem mit dabei waren auch Mannschaften aus Russland, Frankreich und Vietnam.

WM 2014: Starkes Turnier für starke Kinder

Der polnische Verein „Hope for the Euro“ richtet das weltgrößte Sportevent speziell für Heimkinder aus. Was 2010 als nationaler Fußballwettkampf begann, fand dieses Jahr zum dritten Mal auch international statt. Bei dem Turnier treffen Kinder aus Waisenhäusern auf Gleichaltrige aus der ganzen Welt und zeigen ihr Können auf dem Rasen. Bei dem sportlichen Wettkampf steht vor allem im Vordergrund, den Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven aufzuzeigen. Das Wissen, ihr Land bei einer eigens für sie ausgerichteten Veranstaltung zu repräsentieren, stärkt ihr Selbstbewusstsein. 

Kommentar verfassen