FC Barcelona bei KS Vive Tauron Kielce im denkwürdigen Remis-Thriller

Handball: VELUX EHF Champions League Final4 2013/14 in Köln - Kiril Lazarov (FC Barcelona) - Foto: EHF Media
Kiril Lazarov (FC Barcelona) – Foto: EHF Media

Nach dem Match Veszprém gegen THW Kiel fand nun heute noch ein weiteres Semifinale des EHF Champions League Final4 2015 aus Köln in der Vorrunde der neuen Saison 2015/2016. Nach dem 33:28 für den Gewinner der Königsklasse FC Barcelona gegen KS Vive Tauron Kielce in Köln traf man sich beim polnischen Meister. Es entwickelte sich ein denkwürdiges 30:30-Unentschieden, das noch lange in Erinnerung bleiben wird …

 

 

 

 

 

 

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final Live und Exklusiv:

Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

 

 

17.10.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Handball Champions League: Gruppe B

KS Vive Tauron Kielce vs. FC Barcelona 30:30 (14:17)

Den weiteren Artikel lesen und Mitglied im SPORT4Final-Club werden.

[private]

Zu den erfolgreichsten Torschützen mit sieben Toren gehörten Michal Jurecki für den Gastgeber und Kiril Lazarov für den FC Barcelona. Eine herausragende Partie absolvierte der deutsche Rechtsaußen Tobias Reichmann mit fünf Treffern. Eduardo Gurbindo Martinez erzielte ebenfalls fünf Tore und bereitete das historische Kabinettstück für die Gäste vor.

Vor 4.200 einheimischen Fans lief KS Vive Tauron Kielce fast über das ganze Spiel immer Rückständen zwischen einem und vier Toren (15:19 – 33.) hinterher. Aber Kielce schaffte immer durch rasante spielerische und kämpferische Aufholjagden den Anschluss sowie die Ausgleichstreffer – letztmalig beim 28:28 in der 57. Minute. Danach überschlugen sich die Ereignisse.

Uros Zorman brachte Kielce mit 29:28 (58.) in Führung. Kiril Lazarov scheiterte beim Siebenmeter an Marin Sego und mit einem folgenden Rückraumwurf an Slawomir Szmal. Im Gegenzug erhöhte Michal Jurecki auf 30:28. Wiederum Lazarov in Überzahl per Siebenmeter zum 29:30-Anschlusstreffer und Kielce nahm die Auszeit. Im letzten Gastgeber-Angriff verdribbelte Zorman den Ball, foulte Gurbindo und erhielt vier Sekunden vor Spielende die rote Karte. Aus der eigenen Spielhälfte führte Gurbindo bei 6:4-Überzahl den Freiwurf aus. Der Ball wurde über Filip Jicha zu Jesper Noddesbo an den Kreis weiter geleitet sowie durch letzteren zum viel umjubelten und völlig verdienten 30:30-Ausgleich für den Titelverteidiger der Königsklasse versenkt.

[/private]

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen