Handball-WM 2013 Serbien: Daten – Zahlen – Fakten

22.12.2013 – SPORT4Final – Live aus Belgrad:

Handball-WM 2013 Serbien: Abschluss-Pressekonferenz

Die Internationale Handball Föderation (IHF) und der serbische Handballverband haben die wichtigsten Daten, Zahlen und Fakten von der Handball-WM 2013 in Serbien auf einer Abschluss-Pressekonferenz am Final-Sonntag in Belgrad bekannt gegeben.

Die IHF wurde von Präsident Dr. Hassan Moustafa, den Präsidiums-Mitgliedern Sandi Sola und Joel Delplanque sowie Leon Kalin, Vorsitzender der Kommission für Organisation und Wettbewerb, vertreten. Der serbische Handballverband wurde von Präsident Velimir Marjanovic und Bozidar Djurkovic, Leiter des Organisationskomitees der Handball-WM 2013 vertreten.

Handball-WM 2013 Serbien: Abschluss-Pressekonferenz am 22.12.2013 - Foto: SPORT4Final
Handball-WM 2013 Serbien: Abschluss-Pressekonferenz am 22.12.2013 – Foto: SPORT4Final

Zu den Daten, Fakten und Zahlen der IHF:

TV-Berichterstattung:

Die Spiele der Handball-WM 2013 in Serbien wurden in 140 Ländern und mehr als 30 TV-Stationen, auch international bekannten Sendern aus den wichtigsten Handball-Märkten wie TV2 Dänemark, TV2 Norwegen, Canal plus, DR Dänemark, Sport 1 oder Al Jazeera ausgestrahlt.

Internet Live-Streaming:

Alle Spiele wurden als Live-Internet-Streams auf http://www.livesport.tv gezeigt. 

Anti-Doping-Einheit:

Doping-Kontrollen wurden in allen Phasen des Wettbewerbs in enger Zusammenarbeit von Prof. Hosny Abdelrahman (Leiter der IHF-Anti-Doping-Einheit) und der serbischen Nationalen Anti-Doping-Agentur übernommen. Vor dem letzten Spieltag sind 64 Proben und zusätzlich 12 Blutproben entnommen worden – alle Ergebnisse sind negativ.

Schiedsrichter:

16 Schiedsrichter-Paare aus vier Kontinenten waren für diese Veranstaltung nominiert. Das Durchschnittsalter der nominierten Schiedsrichter in Serbien betrug 33,8 Jahre. Alle nominierten Schiedsrichter sind unter ständiger IHF-Ausbildung, einige in getrennten Kursen oder im Global Referee Trainings-Programm (GRTP). Inzwischen hat die IHF keinen formellen Protest über die Schiedsrichter-Leistungen bei dieser Weltmeisterschaft erhalten.

Medien:

Es waren mehr als 450 Medienvertreter (TV-Kommentatoren, Presse, Fotografen, Radio, Internet-Medien) akkreditiert. 

IHF-Marketing-Mitteilungen:

Al Jazeera neuer IHF-TV-Rechte-Partner

Die IHF kündigte an, dass der IHF-Rat als neuen Partner für die weltweiten TV-Medienrechte der Männer- und Frauen-Weltmeisterschaften 2015 und 2017 (einschließlich der TV-Produktion) Al-Jazeera gewonnen hat.

Gerflor erstreckt Partnerschaft bis 2017

IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa und Lionel Arlin (Gerflor) unterzeichneten den neuen Vertrag zwischen der IHF und Gerflor während der Abschluss-Pressekonferenz in Belgrad. Dank der Partnerschaft mit der IHF seit 2009, ist Gerflor der exklusive Lieferant für alle offiziellen IHF-Wettbewerbe von 2014 bis 2017.  

Abstimmung Welthandballer des Jahres 2013

IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa gab offiziell die Kandidaten für die Abstimmung Welthandballer des Jahres 2013 während der abschließenden Pressekonferenz in Belgrad bekannt. Nach der Nominierung durch eine Expertenjury der IHF können jetzt Fans und Medien auf der ganzen Welt ihre Stimmen für die Nominierten bis zum 17. Januar 2014 abgeben.

Nominierungen Männer:

Mikkel Hansen (DEN), Filip Jicha (CZE), Domagoj Duvnjak (CRO), Arpad Sterbik (ESP), Daniel Narcisse (FRA)

Nominierungen Frauen:

Katrine Lunde-Haraldsen (NOR), Heidi Löke (NOR), Andrea Lekic (SRB), Anita Görbicz (HUN), Katarina Bulatovic (MNE)

Alle Informationen zu den Nominierten und dem Abstimmungsformular sind auf  http://www.ihfdata.com zu finden.

Die Ehrung der Welthandballer des Jahres 2013 wird von Dr. Hassan Moustafa am 26. Januar 2014, dem letzten Tag der Herren-Europameisterschaft in Herning/Dänemark vorgenommen.