Wenn die Sprünge gut rauslaufen …

… wird ein Skispringen zu einer Sportveranstaltung allererster Güte.

 

Skispringen und auch Skifliegen an sich sind für mich als ABC – Schützen dieser Wintersportdisziplin phänomenale Wettbewerbe. Nicht nur für das Auge sondern auch die „waghalsige Leichtigkeit“ und enorme Leistungsfähigkeit der Springer. Vor allen Springern ziehe ich respekt- und achtungsvoll meinen Hut und verneige mich gedanklich am Fernseher vor den Ammanns und Wellingers dieser Welt. Auch heute bei der Vierschanzentournee in Innsbruck mit dem Dominator Gregor Schlierenzauer aus Österreich …    [private]

Da ich gelegentlich über Handball schreibe und immer wieder über unsere Sport- und Handball-Nation Deutschland entzückt bin, habe ich mal in meinem Gedächtnis nachgegraben und festgestellt, dass die deutsche Nation auch eine Skisprung- und Skisportnation war und ist. Gerade auch hier prägten u.a. die Olympiasieger Helmut Recknagel, Georg und Dieter Thoma, Ulrich Wehling, Jens Weißflog und Sven Hannawald (Verzeihung bei den Nichtgenannten) sowie viele andere das internationale Sportgeschehen. Gerade sie sind für viele Generationen Vorbilder – und dies nicht nur im Sport.

Bei der heutigen Eurosport-Übertragung aus Innsbruck haben die Reporter Dirk Thiele (in Leichtathletik und Skispringen der beste deutsche Journalist für mich) und Ex-Springer Gerd Siegmund auf die besondere Vorbildrolle Martin Schmitts hingewiesen. Selbst Olympiasieger und Weltmeister überzeugt er in den letzten Jahren durch seine Persönlichkeit und den Kampfgeist, es immer noch den Jüngeren zeigen zu wollen und auch partiell zu können. Er gibt nie auf und qualifiziert sich über die Leistung für die Weltcup-Wettbewerbe. Eben ein Springer und ein Experte der künftig, so die Reporter, auch einen guten Trainer abgeben könnte. Ich fand dies überaus wichtig und bemerkenswert, dass die Reporter den Sportler und Menschen Martin Schmitt extra gewürdigt haben … Vielen Dank!

[/private]

Kommentar verfassen