Dynamo Dresden verpflichtete Paul Seguin vom VfL Wolfsburg

Beitrag teilen

Dynamo Dresden verpflichtete in der zweiten Fußball-Bundesliga Paul Seguin vom VfL Wolfsburg.

Der 22-jährige Allrounder, der sowohl im Mittelfeld als auch als Rechtsverteidiger spielen kann, wechselt auf Leihbasis bis 30. Juni 2018 zur SGD.

01.09.2017 – PM SGD / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dynamo Dresden: Seguin erhält die Rückennummer 19 und trainierte bereits am Mittwoch erstmals mit seinen neuen Mannschaftskollegen unter Cheftrainer Uwe Neuhaus im Großen Garten. „Paul hat eine sehr gute fußballerische Ausbildung genossen, stand schon lange auf unserem Zettel und war bereits im vergangenen Jahr zu einem Gespräch bei uns in Dresden“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Wir sind froh, dass es nun geklappt hat und Paul unsere Mannschaft in dieser Saison verstärken wird. Unser Dank geht an den VfL Wolfsburg und Olaf Rebbe, dass das Leihgeschäft so schnell und unkompliziert zustande gekommen ist.“

„Nach elf Jahren in Wolfsburg freue ich mich auf die sportliche Luftveränderung in Dresden“, sagte Paul Seguin nach seiner Vertragsunterschrift bei der SGD. „Das Stadion und die Bedingungen in Dresden kenne ich ja bereits von der Saisoneröffnung, als ich mit dem VfL Wolfsburg zu Gast war. Ich freue mich auf die kommende Zeit und versuche mich als Neuzugang schnellstmöglich zu integrieren, damit ich der Mannschaft auf dem Platz weiterhelfen kann.“

Paul Seguin - Dynamo Dresden - Fußball Bundesliga - Foto: Steffen Kuttner/ Dynamo Dresden
Paul Seguin – Dynamo Dresden – Fußball Bundesliga – Foto: Steffen Kuttner/ Dynamo Dresden

Paul Seguin wurde am 29. März 1995 in Magdeburg geboren. Im Alter von vier Jahren begann Seguin beim 1. FC Lok Stendal mit dem Fußballspielen. Als Zwölfjähriger wechselte er 2007 in die Nachwuchsschmiede vom VfL Wolfsburg, wo er fortan alle Jugendmannschaften durchlief. Am 23. April 2016 feierte der damals 21-Jährige sein Bundesliga-Debüt im Heimspiel gegen den FC Augsburg, als er in der 85. Minute für Daniel Caligiuri eingewechselt wurde. Insgesamt hat der 1,86 Meter große Mittelfeld-Allrounder bisher 26 Bundesliga-Partien für die Wölfe absolviert und dabei ein Tor erzielt.

Paul Seguin ist der Sohn von Wolfgang „Paule“ Seguin, der selbst ein sehr erfolgreicher Fußballer war und mit dem 1. FC Magdeburg dreimal DDR-Meister wurde und 1974 den Europapokal der Pokalsieger gewann. Seinen Vornamen verdankt Paul Seguin dem Spitznamen seines Vaters.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.