RB Leipzig unterlag FC Bayern München – Stimmen zum Match


Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. FC Bayern München - RB Leipzig mit Marcel Sabitzer (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. FC Bayern München – RB Leipzig mit Marcel Sabitzer (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

Mehr zum Thema:

RB Leipzig gab Sieg und Punkt gegen Bayern München in Europapokal-Atmosphäre aus der Hand

RB Leipzig fordert FC Bayern München heraus. Hasenhüttl „Upamecano wird nächster Weltklasse-Spieler“

Uli Hoeneß (FC Bayern München) im SPORT1-Interview über RB Leipzig: „Uns das Leben schwer gemacht“

Willi Orban, RB Leipzig, im SPORT1-Interview: „Die Entwicklung ist rasant.“

RB Leipzig empfängt deutschen Meister FC Bayern München im Top-Match

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der Red Bull Arena.

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

13.05.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Diego Demme (RB Leipzig): „Es waren auch ein paar unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen dabei. Es ist auch sensationell, wie Robben das letzte Tor machte. Im Großen und Ganzen können wir stolz darauf sein, was wir heute und die ganze Saison leisteten. Natürlich ist die Enttäuschung da. Aber spätestens, wenn wir nachher mit den Fans auf der Festwiese stehen, ist das vergessen.“

Marvin Compper (RB Leipzig): „Ja, vier Tore müssten eigentlich reichen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir in der 84. Minute mit 4:2 führten. Am Ende haben wir es uns selbst zu zuschreiben. Wenn man so spät so hoch führt, muss man Wege finden, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Man hatte auch gesehen, dass wir am Ende auf dem Zahnfleisch gekrochen sind. Es war ein sehr intensives Spiel.“

Yussuf Poulsen (RB Leipzig): „Bitter ist das richtige Wort. Das war die beste Leistung von uns in dieser Saison. Wir haben am Ende das Vertrauen in uns verloren. Dies ist der nächste Schritt, den wir noch gehen müssen. Wir müssen uns auch in der 80. Minute noch etwas zutrauen.“

Carlo Ancelotti (Bayern München): „Ich habe gestern gesagt, es könnte ein offenes Spiel werden, weil beide ihre Saison-Ziele erreichten. Es war am Anfang sehr schwer für uns und sehr aufregend am Ende. Es ist ein verrücktes Ergebnis heraus gekommen. Leipzig war in dieser Saison ein großartiger Gegner. Für sie ist es nur der Beginn einer fantastischen Zeit. Sie haben ein junges Team. Es wird auch künftig schwerer, diese Leistung zu bestätigen. Nächstes Jahr spielen sie auch in der Champions League. Dies wird eine großartige Erfahrung für Leipzig.“

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): „Glückwunsch an den FC Bayern München zum Sieg, Glückwunsch auch an alle, die heute im Stadion waren. Wir haben keine Punkte gewonnen, aber Herzen und Sympathien. Wir spielten viel besser als im Hinspiel. Aber es reicht nicht, nur 75 Minuten es richtig gut zu machen. Sicher hätten wir auch mehr verdient. Das war sicherlich das beste Spiel, was wir in diesem Stadion bislang zeigten.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.