Fussball EM 2016: Deutschland bezwang Slowakei mit Klassenunterschied

Fussball EM 2016 - Foto: ©UEFA
Fussball EM 2016 – Foto: ©UEFA

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Fußball-Weltmeister Deutschland zieht nach einem souveränem 3:0-Erfolg gegen die äußerst schwach agierende Slowakei in das Quarterfinal der UEFA EURO 2016 ein. Das Team vom Bundestrainer Joachim Löw hält weiterhin die „Abwehr-Null“ und avanciert neben dem immer besser werdenden Teamplay zum Top-Favoriten der Fußball-Europameisterschaft.

Klar ist auch: Die Slowakei in dieser defensiv-ängstlichen Spielweise war kein Bewertungs-Maßstab für das wahre Leistungsvermögen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Im Viertelfinale gegen den Sieger der Begegnung Titelverteidiger Spanien gegen Italien wird die DFB-Elf ihre echte Teamqualität zeigen müssen. Deutschlands Dominanz ist aber das „Rüstzeug“ für ein erfolgreiches Quarterfinal.

Julian Draxler (Deutschland) – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe C - Spiel zwischen Deutschland und Polen im Stade de France am 16. Juni 2016 in Paris, Frankreich. Foto: Paul Gilham / Getty Images
Julian Draxler (Deutschland) – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe C – Spiel zwischen Deutschland und Polen im Stade de France am 16. Juni 2016 in Paris, Frankreich. Foto: Paul Gilham / Getty Images

Fussball EM 2016: „Equipe Tricolore“ mit „Man of the Match“ Griezmann gegen Irland leidenschaftlich siegreich

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Polen nach Elfmeter-Krimi glücklich gegen die Schweiz im Quarterfinal

Fussball EM 2016: Deutschland ineffizient und noch nicht auf höchstem Leistungs-Level

Fussball EM 2016: Deutschland mit spielerisch überlegenem Sieg gegen Nordirland Gruppensieger

Fussball EM 2016: Deutschland sucht Formation und Spielqualität. Jerome Boateng zweifacher „Man of the Match“

Mario Gomez (Deutschland) - Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe C - Spiel zwischen Deutschland und Polen im Stade de France am 16. Juni 2016 in Paris, Frankreich. Foto: Matthias Hangst / Getty Images
Mario Gomez (Deutschland) – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe C – Spiel zwischen Deutschland und Polen im Stade de France am 16. Juni 2016 in Paris, Frankreich. Foto: Matthias Hangst / Getty Images

26.06.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Fussball

Fussball EM 2016: Matches im Fußball sind immer gut, wenn beide Teams mitspielen. Die Slowakei tat dies nicht und hatte im ganzen Spiel nur eine wirkliche Torchance mit dem Kopfball aus 6 Metern von Juraj Kucka (41.), den Manuel Neuer großartig parierte. Mehr erfolgreiche Torszenen waren von der Slowakei nicht zu sehen.

Deutschlands Dominanz zeigte sich im Klassenunterschied bei Ballbesitz, Kombinationssicherheit, Passgenauigkeit und Torgefährlichkeit mit besserer Chancenverwertung gegenüber den ersten drei Spielen. Allein Mesut Özil vergab einen Foulelfmeter (13.) kläglich.

Welche Erkenntnisse gab es noch? Kapitän Bastian Schweinsteiger ist immer noch nicht physisch in der Lage, ein komplettes Spiel zu agieren. Mario Götze wurde angesichts der Klasseleistung von Julian Draxler nicht vermisst. Die Abwehr, obwohl gegen Nordirland und der Slowakei nicht gefordert, spielt weiter zu Null und zeigt mental ein Zeichen gegenüber dem Viertelfinal-Gegner. Mario Gomez ist im deutschen Ballbesitz-Fußball sehr gut integriert. Thomas Müller läuft weiter seiner Form hinterher. Deutschland ist gerüstet für das Quarterfinal!

Mario Gomez (im ZDF): „Es ist nie leicht bei dieser EURO, weil viele Mannschaften sehr defensiv spielen. Die Flexibilität ist genial bei uns.“ Julian Draxler (ZDF): „Insgesamt ein schöner Tag für mich und der Mannschaft. Bin dankbar für das Vertrauern des Bundestrainers. Ich hoffe, dass ich im nächsten Spiel wieder ran darf. Es wird gegen beide Teams im Viertelfinale ein Highlight.“ Joachim Löw (ZDF): „Wir waren im Spiel insgesamt sehr gut, haben den Ball gut laufen gelassen und es war ein ungefährdeter Sieg.“

Achtelfinale:

Deutschland vs. Slowakei  3:0 (2:0)) vor 44.000 Zuschauern im Stade Pierre Mauroy, Lille

Torfolge:

1:0       Jerome Boateng (8.)

2:0       Mario Gomez (43.)     Ass.: Julian Draxler

3:0       Julian Draxler (63.)     Ass.: Mats Hummels 

Man of the Match:  Julian Draxler und Mario Gomez

Startformationen:

Deutschland:

Manuel Neuer (C); Jonas Hector, Mats Hummels, Sami Khedira, Mesut Özil, Julian Draxler, Thomas Müller, Jerome Boateng, Toni Kroos, Joshua Kimmich, Mario Gomez

Slowakei:

Matus Kozacik; Peter Pekarik, Martin Skrtel (C), Jan Durica, Norbert Gyömber, Vladimir Weiss,  Patrik Hrosovsky, Milan Skriniar, Marek Hamsik, Juraj Kucka, Michal Duris

Kommentar verfassen