Fußball WM 2018 Russland mit größtem Zuspruch aller Zeiten auf digitalen Plattformen


Fußball WM 2018 Russland - Official Poster - Der renommierte russische Künstler Igor Gurovich wählte für die Ausgabe 2018 des offiziellen Plakats den legendären sowjetischen Torhüter Lew Jaschin als zentrale Figur seines Werkes. Foto: FIFA
Fußball WM 2018 Russland – Official Poster – Der renommierte russische Künstler Igor Gurovich wählte für die Ausgabe 2018 des offiziellen Plakats den legendären sowjetischen Torhüter Lew Jaschin als zentrale Figur seines Werkes. Foto: FIFA

Fußball WM 2018 Russland:

• Über 7,5 Milliarden User-Aktionen zur Fußball WM auf den digitalen Plattformen der FIFA

• 1,25 Milliarden Video-Aufrufe während der WM

• Über 580 Millionen Interaktionen auf den FIFA-Plattformen der sozialen Medien im Turnierverlauf

20.07.2018 – PM FIFA / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Aus heute von der FIFA veröffentlichten Daten geht hervor, dass die Fußball WM 2018 in Russland mehr digitalen Zuspruch fand als jede andere Fußball Weltmeisterschaft. Das Online-Interesse der Fans erreichte mit über 7,5 Milliarden User-Aktionen auf den digitalen Plattformen der FIFA während der WM ein Rekordhoch.

Von der FIFA neu eingeführte digitale Innovationen und Initiativen einschließlich einer neuen, maßgeschneiderten App, einer breiteren und interaktiveren Abdeckung in den sozialen Medien, spezifischen Teamreportern für jede der 32 teilnehmenden Mannschaften sowie eines innovatien neuen Ansatzes mit „Visual Stories“ spielten dabei eine wichtige Rolle und boten den Fans die Möglichkeit, die jüngsten Ereignisse aktiv zu verfolgen und brandaktuelle Nachrichten über die gesamte Bandbreite des Turniers abzurufen.

Die FIFA-Kanäle in den sozialen Medien hatten mehr als 580 Millionen Interaktionen zu verzeichnen und darüber hinaus eine bessere Reaktionsfähigkeit durch eine neue „Kundenservice“-Funktion. Die Anzahl der Follower stieg auf über 128 Millionen.

Einen entscheidenden Beitrag zu diesem Wachstum und zur stärkeren Einbindung der User leisteten die fantastischen Bilder aus den elf Spielorten sowie die größere Verbreitung von Videos. Die Folge waren 1,25 Milliarden Video-Aufrufe auf allen offiziellen digitalen Plattformen der FIFA und über vier Millionen neue Abonnenten des YouTube-Kanals der FIFA.

Die offiziele FIFA-App für das Turnier belegte in über 128 Ländern Platz eins unter den Sport-Apps, und FIFA.com war weltweit der Spitzenreiter unter den Fußball-Websites.

Die 32 Team-Reporter der FIFA – die Inhalte in 16 Sprachen bereitstellten – lieferten den Fans auf mehreren Plattformen exklusive Inhalte in der Muttersprache ihrer Teams. Sie begleiteten ihr jeweiliges Team durch das gesamte Turnier und ermöglichten es damit auch den Fans, die Geschicke ihrer Teams während des Turnierverlaufs auf beispiellose Weise zu verfolgen.

Darüber hinaus dehnte die FIFA ihre Berichterstattung auf weitere Zielgruppen aus, und zwar über den offiziellen russischen VKontakte-Account – der während des Turniers mehr als eine Million Follower zu verzeichnen hatte – sowie auf Fans in China über Weibo und WeChat.

Deutschland – Die Mannschaft:

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Joachim Löw und DFB – Der fatale Neuanfang nach WM-Blamage

Komfortzone Bundestrainer geht für gescheiterten Joachim Löw weiter

Joachim Löw und Deutschlands Untergang ohne Team sowie Qualität

Jahrhundert-Demütigung. Joachim Löw „Ich trage die Verantwortung.“

Deutschland ausgeschieden. Pleite gegen Südkorea


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.