Handball-WM 2015 Katar: Deutschland unter Last 16 nach Crunch-Time-Sieg gegen Argentinien


22.01.2015 – SPORT4Final:

Handball-WM 2015 Katar:

Deutschland erkämpfte sich nach Arbeitssieg gegen Argentinien den Einzug ins WM-Achtelfinale und die zuvor nicht für möglich gehaltene Chance auf den Gruppensieg in der Vorrunde – damit sportlich die „geschenkte“ IHF-Wildcard redlich verdient

Deutsches Team konnte spielerisch nicht an die Glanzleistung aus dem Dänemark-Match anknüpfen, aber über den Kampf und mit Steigerung in zweiter Halbzeit weiteres Selbstbewusstsein tanken

Argentiniens quirlige und durchbruchsstarke Offensivspieler deckten manche Schwächen in deutscher Abwehr auf, die aber in Torhüter Carsten Lichtlein einen konstant guten Rückhalt hatte, der auch Tempogegenstöße über Patrick Groetzki einleitete

Handball-WM 2015 Katar: Carsten Lichtlein - Foto: DHB/Sascha Klahn
Handball-WM 2015 Katar: Carsten Lichtlein – Foto: DHB/Sascha Klahn

„Glück“ für Michael Müller (kam Mitte der ersten Hälfte nach zwei Zeitstrafen für Steffen Weinhold) in der 22. Minute nach einem „Kopffoul“, das nur mit zwei Minuten anstatt der roten Karte bestraft wurde

Strategische Spielachse mit Lichtlein, Martin Strobel (5 Tore) und Patrick Wiencek (5 Tore) sorgte für wichtige Lichtblicke in diesem Match

Deutschland kann als Erster (nach Sieg über Saudi-Arabien) oder Zweiter in der Vorrundengruppe für das Achtelfinale planen, in dem der Dritte oder Vierte aus der Gruppe C mit Ägypten, Island oder Tschechien wartet

 

 

 

 

 

Auch solche Arbeitssiege in einem langen Weltmeisterschaftsturnier können wertvoll für die Entwicklung eines Teams sein: Deutschland fand nach schwächerer ersten Hälfte über den Kampf zur besseren spielerischen Linie und drehte nach 18:19-Rückstand mit einer entschlossenen Energieleistung das Match in den sicheren Achtelfinal-Hafen. Ein Sieg in der Crunch-Time des Spieles gegen gute Argentinier, die mit ihrer Wurfeffizienz sündigten oder in Torhüter Lichtlein ihren „Meister“ fanden. 

Bemerkenswert: Das deutsche Team behielt in jeder Phase des Spiels die Nerven und ließ sich auch nicht durch Rückstände oder einige argentinische Versuche zur Provokation von Offensivfouls beirren. Eben reine Nervensache, die sich auch im Schlussspurt von 22:21 auf 27:22 eindrucksvoll bestätigte. Diese erarbeitete Qualität könnte gerade in den K.O.-Spielen ab dem Achtelfinale zu einem „Faustpfand“ werden, denn die Gegner werden nicht unbedingt leichter und haben ganz bestimmt die „neue deutsche Spielweise“ sehr gut studiert. 

Das deutsche Team definiert sich zudem über Willens- und Kampfstärke. Kommen Nervenstärke, Emotionalität und die Turnier-Eigendynamik hinzu, ist aus deutscher Sicht noch einiges möglich. Klar ist heute schon: Sportlich hat sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft die „geschenkte“ IHF-Wildcard redlich verdient! 

Handball-WM 2015 Katar: Deutschland on Top – Hochverdientes Benchmark-Remis gegen Dänemark

Handball-WM 2015 Katar: Deutschland glücklicher Krimi-Sieger gegen Russland

Handball-WM 2015 Katar: Deutschland besteht „Reifeprüfung“ gegen Polen

Handball-WM 2015 Katar: Dagur Sigurdsson nominiert 16 Spieler

Statistik:

„Matchplayer“:     Patrick Groetzki  (Deutschland – 7 Tore, davon 6 Treffer in 2. Hälfte)

                            Carsten Lichtlein (Deutschland – 16 Paraden = 34 %) 

Wurfeffizienz:           80:51 %

Torhüter:                  34:20 % (16:7 Bälle)

Technische Fehler:   8:9

Strafzeiten:               6:5 

„Spielfilm“:

7:5 (12.); 7:8 (18.); 11:9 (23.); 12:13 (26.); 13:14 (HZ)

17:16 (37.); 18:19 (42.); 22:21 (49.); 25:21 (54.); 27:22 (57.); 28:23 (EST)

Deutschland – Argentinien 28:23 (13:14)

Deutschland: Lichtlein (16 Bälle incl. zweier Siebenmeter), Heinevetter; Kneer, Gensheimer 2/1, Sellin, Wiencek 5, Pekeler, Groetzki 7, Weinhold 3, Strobel 5, Schmidt, Kraus, Müller 2, Schöngarth, Böhm, Drux 3

Argentinien: Schulz (1 Ball), Garcia (6 Bälle); F. Fernandez 6, Pizarro 5, S. Simonet 3, Portela, D. Simonet 1, Cangiani, P. Simonet, Querin 1, Vieyra 5, J. P. Fernadez 2, Vidal, Carou, Portela, Crevatin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.